Rezension

Kaizers Orchestra

Violeta Violeta Vol II


Highlights: I Ett Med Verden // Tusen Draper Regn // Drøm Videre Violeta // Den Romantiske Tragedien
Genre: Polka-Punk // Rock // Indie-Pop
Sounds Like: Tom Waits // Oasis // Nick Cave // Calexico

VÖ: 20.01.2012

Hier ist er, der zweite Teil der "Violeta Violeta"-Trilogie der Norweger um Janove Ottesen. Und allzu viel Neues gibt es gar nicht zu sagen.

Wie der erste Teil spannt sich die Story um ein Mädchen namens Violeta, das so schön ist, dass ihre Eltern gezwungen sind, ihr den Namen doppelt zu geben. Im Spannungsfeld zwischen Violetas Vater, der im Land der Realität, und ihrer Mutter, die im Reich der Träume und Visionen unterwegs ist, erzählen Kaizers Orchestra hier eine Burton-eske und Murakami-eske Geschichte, die gerade bei Nicht-Muttersprachlern eine zusätzlich fantastische Note bekommt. Und selbst wenn man im Stande ist, die norwegischen Texte zu übersetzen, wird klar, dass Ottesen und Co. hier wirklich mystisch aus dem Vollen schöpfen. In "Den Romantiske Tragedien", dem letzten Song der Platte, bauen sie einen klassischen Cliffhanger ein, indem sie die Protagonistin Hand in Hand mit ihrer Mutter einen selbstmörderischen Sprung unternehmen lassen, ohne aufzuklären, was geschieht. Doch wie bei Burton haben selbst die dunkelsten Kapitel immer eine äußerst romantische Note.

Musikalisch ist "Violeta Violeta" ein leichtes Zugeständnis an die alten Polka-Punk-Zeiten, ohne eine gewisse Radiotauglichkeit aufzugeben. Der bandeigene Sound wirkt ausdifferenzierter, reflektierter, zwischen Lo-Fi und Mainstream. Blues-Rock trifft auf Tarantino-Soundtrack trifft auf eine norwegische Ausgabe von Oasis ("Drøm Videre Violeta") trifft auf eine Adaption der bekannten Batman-Titelmelodie des 60er-Jahre-Adam-West-Batman ("Faen i båten").

Kaizers Orchestra bieten hier ein verrücktes, wildes, großartiges Potpourri aus erzählerischer Klasse und musikalischer Grenzenlosigkeit – Kategorisierung zwecklos. Jetzt heißt es: warten auf Teil 3.

Andreas Peters

Sehen


Video zur ersten Single "Drøm Videre Violeta"

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.