Rezension

Rufus Wainwright

Unfollow The Rules


Highlights: Damsel In Distress // Peaceful In Paradise
Genre: Pop // Avantgarde
Sounds Like: Patrick Wolf // Ron Sexsmith

VÖ: 11.07.2020

Ganze vier Jahre ist es nun her, seit Rufus Wainwright „Take All My Loves: Shakespeare Sonnets“ veröffentlichte. Das letzte Studioalbum mit reinen Popsongs liegt sogar schon acht Jahre zurück. Nun ist es also mal wieder an der Zeit, dass der kanadisch-amerikanische Singer Songwriter  von sich hören lässt. „Unfollow The Rules“ ist mittlerweile das neunte Studioalbum des 46-Jährigen und einige der Songs sind schon seit geraumer Zeit bekannt, wie etwa der eingängige Opener „Peaceful In Paradise“ oder die entspannte, countryeske Singleauskopplung „You Ain´t Big“. Der wirkliche große Vorabsong ist aber sicherlich das streicherdominierte „Damsel In Distress“, was in seiner Melodieseligkeit etwas an Ron Sexsmith erinnert und von der Singer-Songwriterin Joni Mitchell handelt. Gesanglich befindet er sich hier auf dem Zenit und wenn man es nicht besser wüsste, würde man hinter der klaren Stimme einen dreißigjährigen Mann erwarten. Das dazugehörige schwarz-weiß gezeichnete und künstlerisch ambitionierte Musikvideo perfektioniert den Gesamteindruck des Songs noch.

Auf dem Album tummeln sich noch weitere Popperlen, die alle zwar im ähnlich getragenen Stil angelegt sind, jedoch genug Alleinstellungsmerkmale aufweisen, um sich voneinander abzugrenzen. „Peaceful Afternoon“ ist beispielsweise wieder so ein Song, in den man sich regelrecht reinlegen möchte. Die Geigen jubilieren, Wainwright singt über blühende Rosen und der Backgroundchor hangelt sich am klassischen Arrangement entlang. Ein Traum. Ähnlich schön ist das vom Klavier getragene „Romantical Man“ oder das an die Radiohead-Frühphase angelehnte „Only The People That Love“.

Gegen Ende des Albums lässt die Hitdichte leider etwas nach, allerdings sind beispielsweise der finale Albumtrack „Alone Time“ immer noch sehr hörenswert. Der an Gospel angelehnte Song wartet mit einer sich wiederholenden Klaviermelodie auf und voller Empathie singt Wainwright die Zeilen “Don’t worry I will be back baby // To get you, to get you”. Hoffen wir , dass er wieder so stark wie auf diesem Album zurückkehrt.

Marcus Schmanteck

Hören


Video zu "Damsel In Distress"
Video zu "Trouble In Paradise"

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.