Rezension

Kevin Morby

Singing Saw


Highlights: I Have Been To The Mountain // Dorothy // Destroyer
Genre: Folk // Songwriter // Rock
Sounds Like: Bob Dylan // Leonard Cohen // Woods // Neil Young

VÖ: 15.04.2016

Es ist doch immer wieder schön zu sehen, dass es auch heute noch Songwriting-Talente gibt, die klar der Tradition von Großmeistern wie Bob Dylan oder Leonard Cohen entspringen, daraus keinen Hehl machen und trotzdem etwas Eigenes, Zeitgemäßes erschaffen. Kevin Morby gehört nicht nur zu dieser Riege, er ist aktuell einer der Stärksten daraus. Das stellt er mit "Singing Saw", seinem bislang dichtesten Album, unter Beweis. War auch der Vorgänger "Still Life" schon ein sehr, sehr gutes Album, so war dies die rohe Version dessen, was nun kommt. Starke Songs, die klar versprachen, was da noch kommen mochte.

Und mit "Singing Saw" nun kommt. Hier schöpft Morby sein Potential noch mehr aus. Ehemals der Bassist der ebenfalls großartigen Woods (Modern Folk, Neil Young und Bob Dylan in der besten modernen Version), ist er nun selbst eine richtige Instanz geworden. Elegant führt der Hutträger durch ein Album ohne schwachen Song, klug aufgebaut, neun Songs, keiner an der falschen Stelle. Ein Gesamtkunstwerk ohne klaren Höhepunkt oder Tiefpunkt, eben ein Album in der Tradition großer Werke wie "Blood On The Tracks" oder "Songs From A Room", nehmen wir meinetwegen noch "Everybody Knows This Is Nowhere" hinzu, dem es nicht unähnlich geraten ist.

Wie so viele starke Alben ist "Singing Saw" ein ziemlicher Grower – es wächst mit jedem Hördurchgang, denn immer klarer wird ersichtlich, wie jeder Moment zum Gesamteindruck beiträgt. Je mehr der Kontext erkenntlich wird – und das wird er eben mit jedem Hördurchgang – desto stärker werden auch einzelne Punkte. Musikalisch traut Morby sich mehr zu als zuvor – "I Have Been To The Mountain" ist dezent, aber stark orchestriert, immer mal wieder tauchen Streicher auf (etwa in "Drunk And On A Star"), aber nie pathetisch oder überzogen. "Dorothy" ist zurecht der zentrale Song der Platte. "Singing Saw" baut sich um diesen Song herum auf, er hält sie zusammen, ist ihre Essenz. Die Essenz eines klugen, schlüssigen Songwriting-Werks.

Daniel Waldhuber

Hören


"Dorothy" anhören
"Destroyer" anhören
"I Have Been To The Mountain" anhören

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.