Rezension

Apparat

LP5


Highlights: Dawan // In Gravitas // Heroist
Genre: Elektro // Ambient
Sounds Like: Moderat // David August // Nicolas Jaar // Nils Frahm

VÖ: 22.03.2019

Nachdem das Projekt Moderat nach einer Trilogie an sehr erfolgreichen Alben zunächst pausiert, gehen die Beteiligten nun wieder ihren eigentlichen Hauptbeschäftigungen nach. Sebastian Szary und Gernot Bronsert widmen sich wieder dem Techno als Modeselektor und Sascha Ring alias Apparat wieder seinen Sounds. Oder etwa nicht? Ring scheint an dem Sound des Trios Gefallen gefunden zu haben, so wirkt der erste Eindruck von „LP5“, seiner sinnigerweise fünften Soloplatte.

Zwar waren auch schon „The Devil‘s Walk“ und „Walls“ mit Moderat vergleichbar, nun jedoch, mit „LP5“, ist die Symbiose aus beiden Welten perfekt – anders als Modeselektor, die auf „Who Else“ wieder komplett eigene Wege gehen. „Dawan“ jedoch, oder „In Gravitas“ und „Heroist“ wären auf jedem der drei Alben der Trilogie ebenfalls Highlights gewesen. Dazu gesellen sich ruhige Ambientstücke mit Jazzanleihen, wie im Opener „Voi_Do“.

„LP5“ ist das bisher reifste und – so lässt es sich am besten sagen – schönste Album Rings. Die zehn Kompositionen sind wie aus einem Guss, ähnlich wie bei Nils Frahm sind es die leisen Töne, die in ihrer besonderen Betonung ihre Wirkung entfalten. „LP5“ zu hören ist keine Aufregung, keine Anstrengung, sondern wie ein guter Wein: Purer Genuss.

Klaus Porst

Sehen


"Dawan"

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.