Rezension

Chastity Belt

Chastity Belt


Highlights: Rav-4 // Pissed Pants // Elena // Ann's Jam
Genre: Dream-Pop // Indie-Rock
Sounds Like: Sonic Youth // Nico // Courtney Barnett

VÖ: 20.09.2019

Ein Neuanfang. Das ist der erste Gedanke, der einem in den Kopf schießt, wenn eine Band nach mehr als drei Alben beschließt, ihr viertes einfach selbstbetitelt unter die Leute zu bringen. Als habe man Frieden mit sich und der neuen Identität gemacht und wolle ihr nachdrücklich, symbolisch ein Denkmal setzen. "Chastity Belt" ist ein solches Denkmal.

Das vierte Album der Band aus Seattle steht nicht nur für den neuen Dream-Pop-Sound, den sie bereits auf "I Used To Spend So Much Time Alone" eingeführt haben. Es ist Blutsschwersternschaft und Freundschaftsbeweis, Selbstreflexion und -findung. Denn Julia Shapiro fand sich in einer sehr schwierigen Phase in ihrem Leben. In deren Folge beendete die Band die Tour zum letzten Album vorzeitig und Shapiro beendete eine lange Selbstfindungsphase mit ihrem Soloalbum "Perfect Version". Doch die Band stand geschlossen hinter ihr. Auflösen war nie eine Option. Vielmehr nutzte man die Gelegenheit, in sich hinein zu hören und zu reifen – als Band, als Freunde und als Musiker.

Das Ergebnis ist ein zurückgenommenes Dream-Pop-Abenteuer, dessen Raum von einnehmenden Call-and-Response-Licks von Lund und Shapiro sowie eingängig-treibenden Bassmelodien Truscotts gefüllt wird. Ein großzügiges Wallpaper für Shapiros Narrative: Selbstfindung, Dunkelheit, kleine alltägliche Herausforderungen. Es sind die intimen Themen, vorgetragen in einem Duktus, in dem man auch mit seinen Freunden darüber sprechen würde. Und das sind die vier Damen von Chastity Belt, da gibt es keinen Zweifel. Die Freude bei Liveauftritten, die Intimität in den Aufnahmen, die gleich in der ersten Sekunde ein Wohnzimmer-Wohlfühlgefühl ausstrahlt – sie legen Zeugnis von einer gewachsenen Band und gereiften Freundschaften ab. Und nach der anfänglichen Sturm- und Drang-Phase der Damen aus Walla Walla findet sich "Chastity Belt" in einem Spannungsfeld aus Sonic Youth, Nico und Courtney Barnett wieder. Ein Platz, wo man es sich durchaus eine Weile gutgehen lassen kann.

Andreas Peters

Hören


"Chastity Belt" auf Soundcloud

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.