Rezension

Tracer

El Pistolero


Highlights: El Pistolero // Dirty Little Secret // Santa Cecilia // Until The War Is Won
Genre: (Stoner) Rock // Grunge
Sounds Like: Soundgarden // Clutch // Queens Of The Stone Age

VÖ: 26.04.2013

Unser Service für Eclat-Leser: Wenn du dir nach Konsum des unten verlinkten „El Pistolero“ von Tracer informieren willst, ob Chris Cornell eine neue Band gegründet hat, sparen wir dir die Googlesuche und sagen: Nein, hat er nicht. Diese Frage hätte man sich aber eigentlich auch sparen können – oder würde man dem Mann (trotz des vernünftigen Soundgarden-Comebacks) noch mal so ein Album wie „Pistolero“ zutrauen?

Doch auch wenn insbesondere die Vocals zunächst an den Grunge der 90er erinnern, findet „Pistolero“ seine thematische Inspiration viel mehr in Rodriguez' Film „Desperado“ und orientiert sich auch selbst inhaltlich am Pistolero-Stoff, indem....ach, mal ernsthaft, wer kann sich hier wirklich noch für den Inhalt interessieren, wenn man bereits von den Riffgewittern „El Pistolero“ und „Lady Killer“ so weggepustet wird? Passend ist dieser dennoch, bedenkt man Tracers deutliche Anleihen am offiziellen Wüstenmusikgenre, dem Stoner Rock – auch wenn dieser auf „Pistolero“ bei weitem nicht so furztrocken wie bei vielen Kollegen, sondern sehr viel energiegeladener wirkt.

Neben Songs wie dem Quasi-Titeltrack und „Manic For Ya“ (selbst solche Liedtitel darf sich die Band erlauben!), die die Queens Of The Stone Age wahrscheinlich das Timing ihrer Rückkehr verfluchen lassen, konzentrieren sich Tracer jedoch auch zunehmend auf relaxtere Stücke, zu denen der Cowboy lässig in die Wüstenstadt einreiten kann und sich – gemessen am Hymnenstatus eines „Santa Cecilia“ - am besten eine aussichtslose Schießerei mit ein paar Gringos liefern sollte. Wenn die Akustikballade „Until The War Is Won“ wirklich geradezu nach einer Lizenzierung für den nächsten Rodriguez-Film schreit, fragt man sich im Umkehrschluss, wer denn wohl in der Verfilmung dieses wirklich großen Rockalbums den Desperado spielen würde. Chris Cornell vielleicht? Spaß beiseite – der und seine Band müssen nach „Pistolero“ nun Nachhilfe im Songschreiben nehmen.

Jan Martens

Sehen


Video zu "El Pistolero"

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.