Rezension

The Wooden Sky

Let's Be Ready


Highlights: Our Hearts Were Young // Shake For Me // Let's Be Ready
Genre: Folk // Rock // Indie
Sounds Like: Stereophonics // The Head And The Heart // The Civil Wars

VÖ: 19.06.2015

„Let`s Be Ready“ lautet der nach Aufbruch und Veränderung klingende Titel des vierten Albums von „The Wooden Sky“. So ist die LP letztendlich das Produkt einer Reihe gewollter Veränderungen: Erst trennte sich die Band um Leader Gavin Gardiner von einem Gründungsmitglied und schuf sich mit dem selbst gegründeten „Chelsea Records“ eine eigene Labelheimat. Entstanden sind die Songs dann auf einer Farm in Quebec, wo die Stücke vor allem mit einem ausgestattet wurden – Enthusiasmus. Sie klingen rauer und forcierten als auf den Vorgängern, ohne dabei die Detailverliebtheit aus den Augen zu verlieren.

Die röhrende Hammond-Orgel legt im Opener „Saturday Night“ den Grundton für Songs, die erst sehr reserviert und kontrolliert präsentiert werden, um mit dem nächsten Feedback der Gitarren eine unerwartete und spannende Nuance hinzuzufügen – sei es der Singalong-Chor in „Our Hearts Were Young“ oder der treibende Basslauf in „Shake for Me“.

Ihren Stempel und das Alleinstellungsmerkmal bekommen die Songs vom prägenden Gesang Garviners, der mal schmachtend und mal mit aller Kraft seine Geschichten intoniert. Diese Ausdrucksstärke in der Stimme und die Euphorie an den Instrumenten machen es einem sehr einfach, diese Aufnahme für lange Zeit im Player rotieren zu lassen.

The Wooden Sky gelingt mit dem aktuellen Longplayer eine Bandplatte, der man in jedem Song anhört, mit welcher Hingabe diese Songs entstanden sein müssen. Aufgenommen in Gardiners Garage im Westen Torontos wurde sich die Zeit genommen, den richtigen Sound zu finden, um die Songs ins rechte Soundgewand zu rücken. Die Veränderungen im Bandkosmos von The Wooden Sky haben sich deutlich hörbar auf diese Platte ausgewirkt. Gerne dürfen mehr Platten auf diesem neu geschaffenen Fundament folgen.

Sönke Holsten

Sehen


Video zu "Saturday Night"

Hören


Das Album im Stream

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.