Rezension

The Mighty Mighty Bosstones

While We're At It


Highlights: Wonderful Day For The Race // Unified // After The Music Is Over
Genre: Ska-Punk
Sounds Like: Less Than Jake // Reel Big Fish // Mad Caddies

VÖ: 27.07.2018

Er ist noch gar nicht so lange her, der letzte Artikel, der die mit schöner Regelmäßigkeit wiederkehrenden Fragen aufwärmt: Gibt es noch relevante Rockmusik? Sind nicht HipHop und Dubstep die Stimmen beziehungsweise Brunftgeräusche einer selbstzufriedenen und unpolitischen Jugend geworden? Kurz: Ist Rock tot? Über diese Frage kann Ska nur lachen – der liegt schon seit vielen Jahren entspannt grinsend im Grab und tappt mit dem Fuß.

Und weil Totgesagte bekanntlich länger leben, ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass die Speerspitze der Ska-Punk-Hochphase, die Mighty Mighty Bosstones, knapp ein Drittel Jahrhundert nach ihrer Gründung auch auf ihrem zehnten Album immer noch ohne Zeichen von Altersmüdigkeit in die Posaunen pustet und die Gitarren im Stakkato-Stil auf und anschlägt. Es ist ja irgendwo auch sympathisch, wie der Ska seit jeher jeglicher Form von Innovation freundlich, aber bestimmt abwinkt – sogar das Comic-Cover-Artwork weckt mehr Erinnerungen an die 90er als Jennifer Anistons "Friends"-Frisur.

So bleibt es wieder einmal am Texter der Lyrics, neuen Songs ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber jenen zu geben, die während des Kalten Krieges geschrieben wurden – glücklicherweise kein Problem für Dicky Barrett, der als Ansager der "Jimmy Kimmel Show" sowieso das Ohr am Puls der Zeit hat. Das aktuelle US-politische Klima bewirkt auf "While We're At It" jedoch keinen aggressiveren Tenor, sondern vor allem eine positive Grundstimmung von Einigkeit und Zusammenhalt, die sich unter anderem in "Wonderful Day For The Race" zeigt. Mit seinem sonnigen Refrain und einem unerwarteten Gitarren-Zwischenspiel gehört der Song neben "After The Music Is Over", das mit seinen Barjazz-Vibes tatsächlich eine geringfügig andere Richtung einschlägt, zu den Highlights einer Platte, die all den Übriggebliebenen, die zumindest im Herzen immer noch Baggypants tragen und sich beim Skaten die Knie aufschürfen, von vorne bis hinten glücklich machen sollte. Für alle anderen wird der Ska auch hier seinen alten Mief kaum los – aber so ist das wohl mit den Toten und den Totgesagten.

Jan Martens

Sehen


Video zu "Wonderful Day For The Race"
Video zu "The Constant"

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.