Jahrescharts

DIE ERGEBNISSE DER LESERUMFRAGE 2011

Foto: Pressefreigabe

BAND DES JAHRES

1. Future Islands
2. Wild Beasts
3. James Blake

Was für eine Überraschung! Wo letztes Jahr noch ein Schwergewicht wie Arcade Fire thronte, krallen sich dieses Jahr Future Islands den Titel als eure Band des Jahres. Zu Recht, denn mit "On The Water" haben die Synth-Popper aus Baltimore ein starkes drittes Album vorgelegt. Glückwunsch an das Trio – und natürlich an euch für eure Geschmackssicherheit.
 
Foto: Christoph Voy

SOLOKÜNSTLER-/IN DES JAHRES

1. Casper
2. Feist
3. James Blake

Ganz schön umstritten, euer Solokünstler des Jahres. Mit der Wahl von Casper stellt ihr euch eindeutig auf die Seite derer, die den Bielefelder als Innovator des deutschen Rap sehen. Von wegen das Emo-Kiddie des Hip Hop! Da konnten selbst Querdenker James Blake und die wundervolle Feist nichts ausrichten.
 
Foto: www.myqua.com

NEUENTDECKUNG DES JAHRES

1. Nicolas Jaar
2. Dry The River
3. Lana Del Rey

Faszinierend, wie "Space Is Only Noise" so entrückt wie seicht vor sich hinfließt – fand nicht nur die Redaktion, sondern auch ihr. Als dicke Belohnung für den einfallsreichen amerikanisch-chilenischen Elektro-Künstler wählt ihr ihn zur Neuentdeckung des Jahres. Und das mit nur 21 Jahren. Guter Mann, wir werden noch von ihm hören.
 
Foto: Casper Sejersen

BESTER LIVE-ACT

1. Trentemøller
2. Mogwai
3. Ja, Panik

Leute, auf euch ist Verlass! Mit Trentemøller habt ihr euch unter all den Perlen der Live-Bands des Jahres einen echten Diamanten ausgesucht. Denn der Däne stellt sich nicht wie viele DJ-Kollegen allein an die Plattenteller – der schleppt gleich noch ein halbes Dutzend Mitmusiker an. Ergebnis ist ein rauschartiger Trip, der für pures Kopfkino sorgt. Ganz großer Sport.
 
Foto: Drew Kieser

HELD DES JAHRES

1. Justin Vernon
2. Jürgen Klopp
3. Casper

Letztes Jahr wart ihr in dieser Rubrik politisch, eure Wahl fiel beim Helden des Jahres auf Wikileaks-Chef Assange. Nun macht Justin Vernon das Rennen – besser bekannt als Frontmann von Bon Iver. Der Gute schrieb in unseren Augen das Album des Jahres 2011, ihr zeigt uns mit dieser Ehrung für Vernon, dass ihr das Verstehen könnt. Konsens ist was Tolles,oder?
 
Foto: Peter Weis

DEPP DES JAHRES

1. Karl-Theodor zu Guttenberg
2. Muammar Gaddafi
3. Guido Westerwelle

"Vorerst gescheitert" heißt sein Interview-Buch. "Völlig gescheitert" wäre wohl treffender, denn Karl-Theodor zu Guttenberg hat es sich mit euch mal so richtig verscherzt – er ist euer Depp des Jahres. Dann drückt mal die Daumen, dass euer "Lügenbaron" neben seinem Posten bei der EU nicht bald wieder in Deutschland sein Unwesen treibt.
 
Foto: Pressefreigabe

GRÖßTE HOFFNUNG FÜR 2012

1. Dry The River
2. Deutsche Nationalmannschaft wird Europameister
3. Guided By Voices

Hui! 2012 hofft ihr nicht auf altes Bewährtes, sondern auf junges Wildes: Dry The River und ihr wundervoller Folk tragen jetzt schon eure große Erwartungshaltung mit sich herum. Sicherlich ein Grund dafür: Ihre famose EP "The Chambers & The Valves". Wir fiebern dem Debüt mit euch entgegen.
 
Grafik: Grand Hotel van Cleef

BESTES LABEL

1. Grand Hotel van Cleef
2. Erased Tapes
3. Secretly Canadian

Hoch im Kurs: Letztes Jahr gab's für die Obersympathen von Grand Hotel van Cleef noch Platz 3, dieses Jahr haben sich die Hamburger die Goldmedaille in eurer Gunst erarbeitet. 2011 brachte das Label Alben von Thees Uhlmann, Young Rebel Set, An Horse und Maritime an den Mann. Und nicht zu vergessen: Mal wieder das grandiose Fest van Cleef.
 
Foto: Eric Kayne

BESTER VIDEOCLIP

1. Fucked Up – Queen Of Hearts
2. Radiohead – Lotus Flower
3. Kakkmaddafakka – Restless

Ihr sehnt euch nach der Schulzeit, was? "Queen Of Hearts" von Fucked Up mit seiner Klassenzimmer-Kulisse jedenfalls ist euer Video des Jahres. Im Song lernen sich David und Veronica, die Protagonisten der Hardcore-Oper "David Comes To Life" kennen – und setzen sich den Tritt in den Hintern des Systems zum Ziel. Ihr kleinen Revoluzzer!
 
Foto: Don Holtz

BESTE DVD

1. Foo Fighters – Back And Forth
2. Wim Wenders – Pina
3. Sigur Rós – Inni

Die gehen immer: Die Foo Fighters haben mit "Wasting Light" schon ordentlich abgeräumt, die Band-Doku "Back And Forth" staubt obendrein noch den Titel eurer DVD des Jahres hab. Da freut sich der Dave. Vor allem, weil er und seine Mannen Hochkaräter wie Wim Wenders und Sigur Rós ausgestochen haben. Respekt!
 
Foto: Pressefreigabe Haldern Pop Festival

BESTES FESTIVAL

1. Haldern Pop Festival
2. Southside/Hurricane Festival
3. Melt!

Schwenk um 180 Grad: Im letzten Jahr waren die großen Zwillingsfestivals aus Hurricane und Southside eure Festivals des Jahres, in diesem Jahr gebt ihr dem Haldern Pop den Vorzug. Frei nach dem Motto: 7.000 statt 60.000 Zuschauer und Indie-Perlen statt Mainstream-Namen. Übrigens: Wenn ihr den Großteil der Redaktion mal treffen wollt, seid ihr auf eurem Festival des Jahres goldrichtig.
 
Foto: www.eclat-mag.de

BESTE WEBSEITE

1. www.eclat-mag.de
2. www.visions.de
3. www.pitchfork.com

Jetzt echt? Wir bedanken uns recht herzlich für die Wahl zur Homepage des Jahres! Gerade mit dem Update von helga-rockt zu éclat war das keinesfalls selbstverständlich. Aber unser neues Konzept scheint anzukommen. Damit beschert ihr uns nicht nur einen euphorischen Höhenflug, sondern ermuntert uns zu weiteren Innovationen. Tausend Dank!
 
Foto: Pressefreigabe

BESTER FILM

1. Melancholia
2. The Tree Of Life
3. Black Swan

Von seinem PR-trächtigen Gebrabbel über Hitler in Cannes lasst ihr euch nicht schocken: Lars Von Trier hat mit "Melancholia" euren Film des Jahres erdacht. Das schwermütige Epos über Depression und Angst vor dem Hintergrund des Weltuntergangs fesselt noch lange nach dem Abspann. Und das nicht nur (aber auch) wegen hinreißender Hauptdarstellerinnen wie Kirsten Dunst und Charlotte Gainsbourg.
 
Grafik: Sony Pictures Television

BESTE TV-SENDUNG/-SERIE

1. Breaking Bad
2. Game Of Thrones
3. Dexter

"Heisenberg" wird immer extremer – und ihr dreht einfach mit durch. Wie im Vorjahr ist "Breaking Bad" um den vom Kurs abkommenden Walter White eure Serie des Jahres. Ob die nächste Staffel der US-Serie schon die letzte ist oder ob das Finale in zwei Staffeln aufgeteilt wird, entscheidet sich erst in diesem Jahr. Wir sind sicher: Ihr fiebert mit.
 

Finden


Rezensionen