Festival-Vorbericht

Watt En Schlick 2018


Das Watt En Schlick Fest in Norddeutschland feiert Anfang August seinen ersten bedeutenden Geburtstag: Es findet zum fünften Mal statt. Was 2014 als Experiment hinter dem Dangaster Deich begann, ist mittlerweile über die Grenzen der Region hinaus als liebevoll gemachtes Festival bekannt. Im vergangenen Jahr bekam das Watt En Schlick Fest den Helga-Award als "Bestes Festival" verliehen und ließ etablierte Veranstaltungen wie "Nature One" oder "Reggae Jam" hinter sich. Folgerichtig konnten die Veranstalter "ausverkauft" für die fünfte Auflage ihres Musik- und Kulturfestes vermelden – einige Tagestickets sind allerdings noch erhältlich.

Was erwartet die Besucher? Abgesehen von Tocotronic wird es vom 3. bis 5. August keine großen Bands am Strand vor dem alten Kurhaus von Dangast zu sehen geben. Beim Booking bleibt sich das Team um Festivalleiter Till Krägeloh lieber treu: handverlesene Künstler, die überwiegend entspannte Musik machen oder inspirierende Texte vortragen. Und die (bislang) zum Großteil nur Musikfachleuten ein Begriff sind. Die Bandbreite an Stilen ist dabei beachtlich. Von "Gangsta-Pop? (Haiyti) über "Hi-Tek-Soul? (Fat Freddy's Drop) bis hin zu Djs, die gerne mal im Berghain auflegen, ist vieles vertreten. Jazzpianisten teilen sich die Bühne mit Deutsch-Rappern, Postpunkern und Indie-Poppern. Mit Parcels, Isolation Berlin, Flowin Immo und Journalist Manuel Möglich ist gleich eine ganze Reihe von Gästen dabei, die bereits in der Vergangenheit das Watt En Schlick Fest besucht hat.

Zwar gilt der Musik in Dangast das Hauptaugenmerk, Lesungen wird es wie in den Vorjahren jedoch auch geben. Wolfgang Frömberg widmet sich dem Thema Fußball, Grimme-Preisträger $ick berichtet über seine Drogenvergangenheit, Selim Özdogan liest aus seinen Romanen um die Türkin Gül und der frühere Intro-Redakteur Linus Volkmann wird einiges über den Zustand der Popkultur berichten. Zudem treten mit dem Duo Siegfried & Joy erstmals zwei Zauberer beim Watt En Schlick Fest auf. Da steht einem kurzweiligen Wochenende nichts im Weg. Als Bonus gibt es die bewährte Atmosphäre aus Rhababerkuchen und Handbrot, Sonnenschein und Meeresrauschen und aus Schlickrutschen und lachenden Kindern.

Line-up: Fat Freddy's Drop, Tocotronic, Haiyti, Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi, Parcels, Gisbert zu Knyphausen, Joan As Police Woman, Kid Simius, Dan Croll, Erobique, Kat Frankie, BSMG, Drangsal, Noga Erez, Martin Kohlstedt, RDGLDRGN, Marlon Williams, Sam Vance-Law, Aron Ottignon, Jade Bird, Ahzumjot, Linus Volksmann, Theo Lawrence & The Hearts, Sampa The Great, Johnny Rakete, KillASon, Flowin Immo, MC Bomber, Ätna, Isolation Berlin, Unter Meinem Bett, Bad Sounds, Das Paradies, $ick, Juse Ju, Giacomo Ritz, Manuel Möglich, Fil, Siegfried & Joy, 5K HD, Cassia, Selim Özdogan, Woman, Fibel, Kilnamana, Lion Sphere, Wolfgang Frömberg, Paloma & The Matches, Rausz., Helgen

Tickets: Festivaltickets sind ausverkauft, Tagestickets 49/59€ über www.wattenschlick.de

Termin: 3.-5. August in Dangast/Varel

Mischa Karth

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.