Festival-Vorbericht

Omas Teich Festival 2010


„Oma zieht um!“ Keine Angst, ihr müsst in der aktuellen Sommerhitze keine schweren Kartons mit Keramik-Tinnef schleppen – ihr müsst nur eine geringfügig andere Adresse in euer Navi eintippen, wenn ihr am 30. und 31. Juli zu einem der schönsten und gemütlichsten Festivals Norddeutschlands fahren wollt. Denn aufgrund der immer größeren Beliebtheit findet Omas Teich Festival ab diesem Jahr auf dem Gelände einer ehemaligen Baumschule statt – was für einen herrlichen Campingrasen das zur Folge hat, ließen die Festivalmacher bereits auf den Social-Networking-Präsenzen des Festivals erahnen.

Garantiert unverändert wird aber auch dieses Jahr das familiäre Flair bleiben, das Omas Teich auch dieses Jahr wieder durch feine Extra-Angebote wie die berüchtigten Teichgames, ein Hörspielzelt oder Omas Gute Stube, in der auch dieses Jahr wieder diverse Bands den Kochlöffel schwingen, unterstützt.

Doch natürlich sollen bei all diesen Qualitäten nicht die Bands verschwiegen werden, die auch dieses Jahr wieder jede Schwieger-Oma stolz machen würden. Ebenso nordish by nature wie das Festival sind dieses Mal die Headliner – Fettes Brot und Kettcar machen sich auf den Weg nach Ostfriesland, letztere zu einem exklusiven Festivalset. Der Rest von Musikdeutschland schickt mit Antitainment, Mediengruppe Telekommander und Long Distance Calling ebenso einige seiner besten Repräsentanten nach Ostfriesland, ausländische Leckerbissen wie Biffy Clyro und Nada Surf haben sich auch angekündigt – letztere ebenfalls exklusiv. Das komplette Line Up im Überblick:

Alias Caylon, Antitainment, Beat Beat Beat, Biffy Clyro, Captain Planet, Dioramic, Fettes Brot, Friska Viljor, Frittenbude, Frogfly, Hellsongs, Johnossi, Jupiter Jones, Kettcar, Long Distance Calling, Mediengruppe Telekommander, Mega Mega, Nada Surf, Scumbucket, Solo Morasso, Supershirt, Telegraphs, The Black Box Revelation, The Busters, The Picturebooks, Tim Neuhaus, Trip Fontaine, Tusq

2-Tages-Tickets sind bei Eventim, Ticketmaster, der Festivalseite und zahlreichen regionalen Vorkaufsstellen für 55 Euro erhältlich, die Tageskarten kosten 38 Euro.

Alle weiteren Informationen gibt es auf www.omas-teich.de.

Jan Martens

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.