Rezension

Ride

Weather Diaries


Highlights: Lannoy Point // All I Want // Weather Diaries
Genre: Shoegaze
Sounds Like: Slowdive // My Bloody Valentine

VÖ: 16.06.2017

“First You Looked So Strong // Then You Fade Away” – seit dem Primavera Sound 2015 kommen die Zeilen des größten Hits von Ride, “Vapour Trail”, mindestens ein Mal wöchentlich als Ohrwurm in den Kopf des Rezensenten. Asche auf sein Haupt, vorher war die Band, die Anfang der 90er-Jahre ihre größten Erfolge feiern konnte, für ihn nur ein unbeschriebenes Blatt. Zwei Jahre später steht mit “Weather Diaries” ein neues Studioalbum der Shoegaze-Legenden in den Plattenläden und hält, was es verspricht.

Dabei waren Zweifel angebracht, was einerseits an der auf den ersten Blick überraschenden Wahl Erol Alkans als Produzenten, andererseits an der alleinstehend eher mittelmäßigen Single “Home Is A Feeling” lag. Legt man die Platte nun auf, verfliegen die kritischen Gedanken recht schnell. Schon der Opener “Lannoy Point” zeigt die Stärken der Band um Andy Bell und Mark Gardener und lässt den Sound erkennen, den die Briten vor mehr als 25 Jahren so perfektioniert haben, entwickelt sich aber auch weiter, was die doch etwas eingängigere Melodie beweist. Aber auch das leicht elektronisch angehauchte “All I Want” ist ein gutes Beispiel für Experimentierfreude der Band, ohne die eigenen musikalischen Wurzeln zu vernachlässigen. So läuft es die gesamten elf Songs. Immer wieder werden neuere Ansätze gesucht und gefunden, dennoch wirken die Stücke gut aufeinander abgestimmt und halten bis auf “Charm Assault” ein konstant hohes Niveau.

“First You Looked So Strong // Then You Fade Away” – das wird wahrscheinlich immer die erste Assoziation in Bezug auf Ride sein, daran konnte auch “Weather Diaries” nichts ändern. Das wird aber auch nicht der Anspruch gewesen sein, erst recht nachdem die letzte Platte “Tarantula” vor 21 Jahren für Fans und Kritiker eine mittelschwere Katastrophe darstellte. “Weather Diaries” sollte zeigen, dass Ride immer noch in der Lage sind, tolle Alben zu schreiben – mit Erfolg.

Lewis Wellbrock

Sehen


Video zu "Lannoy Point"

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.