Rezension

Maximo Park

The National Health


Highlights: The Undercurrents // Write This Down // Until The Earth Would Open // Banlieue
Genre: Indiepop // Postpunk
Sounds Like: The Rifles // Pulp // The Kooks

VÖ: 08.06.2012

Do I really need to give an introduction? Um auf Mr. Paul Smiths Frage – gestellt in „When I Was Wild“ – mal ganz fix zu antworten: Nein. Wie sollte die auch aussehen? Hallo, dies ist unser viertes Album. Ist wieder ganz schick geworden, aber allzuviel Neues könnt ihr nun wirklich nicht von uns erwarten. Wenn euch das nicht passt, geht doch die Kaiser Chiefs hören – das wollt ihr ja auch nicht!

Naja, zugegeben – gerade das mollgeladene, lediglich einminütige „When I Was Wild“ an sich stellt in seiner Funktion als Quasi-Intro des Albums dann doch eine Art Neuerung dar. Danach geht’s mit „The National Health“ aber auch direkt dem Status Quo entgegen, der mit „Quicken The Heart“ eingeführt wurde: Zappelig wie ein Flohzirkus und mehr Postpunk als Indie der alten Tage. Mit „Hips And Lips“ melden sich Maximo Park dann direkt wieder in der Indiedisco an, deren DJs einen Song, der nicht nur auf die Tanzfläche lockt, sondern auch noch von schwer einschätzbaren Teufelsweibern handelt, sicher mit Kusshand in die Playlist stopfen werden. „Write This Down“ hingegen ist dann wieder so sehr 2005, dass man ihn eigentlich gar nicht thematisieren müsste – aber sich die leicht ironische Situation vorzustellen, wie Paul Smith dessen Lyrics auf Liveshows aus seinem kleinen Büchlein vorsingt, weil er mal wieder den Text vergessen hat, ist einfach zu schön.

Andererseits muss man diese gewisse Stagnation aber auch so sehen: Würden Maximo Park jetzt komplett von ihren festgetretenen Pfaden herunter hüpfen, hätten so wunderschöne Melodien, wie sie „The Undercurrents“ und „Until The Earth Would Open“ nun einmal haben, vielleicht gar keinen Nährboden mehr, in dem sie so sehr gedeihen könnten. Außerdem hat Herr Smith, als er in seiner fiktiven Einleitung davon sprach, nicht allzuviel Neues zu liefern, sicherlich „Banlieue“ als Ausnahme im Hinterkopf gehabt – Depeche Mode, anyone? Insofern mag dieser ganze Text dann gerne auch als erweiterte Einleitung zu „The National Health“ dienen – einem erneuten Maximo-Park-Album, gewiss, aber: einem erneuten GUTEN Maximo-Park-Album.

Jan Martens

Sehen


Video zu "Hips And Lips"

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.