Rezension

Herpes

Symptome Und Beschwerden


Highlights: Das Allerletzte Zuerst // Das Leben Ist Schnell // Ruckzuck
Genre: Art-Punk // Krautrock
Sounds Like: Von Spar // Die Goldenen Zitronen // 1000 Robota // Pere Ubu

VÖ: 13.05.2011

Herpes? Spätestens seit 2010 wissen wir: „Das kommt vom Küssen“. Doch wie genau sehen eigentlich die „Symptome und Beschwerden“ aus? Die Berliner Band um die Gründungsmitglieder Florian Pühs und Gabor Gold versucht dies auf der zweiten Platte musikalisch zu erörtern und offenbart dabei ein ganz neues Gesicht. War der Vorgänger noch eher jugendliche Punksause, wird es jetzt auf einmal regelrecht krautrockig. Eine erstaunliche Entwicklung in so kurzer Zeit, könnte man im ersten Moment meinen. Wer genau hinhört, erkennt aber, dass Herpes einfach nur konsequent ihren Weg weitergegangen sind.

Das Rastlose, die Hektik, der Wahnsinn. All das war schon vorher da. Herpes drehen nur an den richtigen Schrauben, um „Symptome Und Beschwerden“ auf das nächste Level zu hieven. Der Sound ist zum einen steriler geworden. Wäre es möglich, man könnte ihn problemlos ablecken, ohne den Bandnamen zu bekommen. Eine monotone Gitarre, ein reduziertes Schlagzeug und ein hämmernder Bass. Dazu der abgehackte Sprechgesang von Sänger Florian Pühs, der sich auch in seinen Texten nicht die Blöße gibt, diese unterkühlte, aber ebenso auch panisch-hektische Atmosphäre zu durchbrechen.

Mehr noch als beim Debüt werden auch Keyboard und Synthesizer eingebaut. Von Spar haben sich vor gar nicht so langer Zeit ganz ähnlich an die elektronische Seite von Krautrock-Urgesteinen wie Amon Düül oder Can herangearbeitet. Von deren Experimentierfreude sind Herpes freilich Lichtjahre entfernt, aber darum geht es der jungen Band wahrscheinlich auch gar nicht. „Symptome Und Beschwerden“ ist vielmehr der Aufbruch zu einer Kunstform, die zuletzt vor allen Dingen durch Bands wie 1000 Robota oder 206 geprägt wurde.

Ja, wie soll man sie nennen? Neue-Deutsche-Punk-Welle? Neo-Krautrock? Irgendwie passt nichts so richtig und irgendwie ist gerade das so exemplarisch für diesen nervös fiebrigen Sound, der gerade den Nerv von so vielen Leuten trifft und der auch bitter nötig war. Es ist verdammt lang her, dass musikalisch mal wieder ein frischer Wind durch Deutschland ging. Bleibt zu hoffen, dass sich Herpes ebenso lange halten werden wie die Vorbilder auf „Symptome Und Beschwerden“. Aber wie sollte dies bei diesem Bandnamen schon schief gehen?

Benjamin Köhler

Sehen


Video zu "Das Karnickel Im Hut"

Hören


Stream zu "Das Allerletzte Zuerst"

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.