Rezension

Haiku Hands

Haiku Hands


Highlights: Not About You // Sundride // Jupiter // Car Crash
Genre: Electronic // Pop
Sounds Like: Confidence Man // Methyl Ethel

VÖ: 10.09.2020

Auch wenn es aktuell weit weg erscheint, war der Auftritt von Haiku Hands für uns das Highlight des Haldern Pop 2019. Selten konnte eine Band eine solche Energie auf die Bühne des Spiegelzelts bringen. Zwar ist bekannterweise besonders schwer, die hohen Erwartungen eines Live-Auftritts auf Platte zu konservieren, das meistern die vier Australierinnen mit ihrem Debüt jedoch mit Bravour.

Schon die ersten Klänge geben den Weg vor: Treibende Beats, poppige, eingängige Melodien und genau die Energie, die die Band auch live ausstrahlt. Dass dabei ihr schon 2017 veröffentlichter Hit „Not About You“ die Platte eröffnet, ergibt Sinn, bringt er doch das Wesen der Band auf den Punkt. Experimentell und doch eingängig und zum Tanzen und Feiern einladend, ohne dabei inhaltlich platt zu sein. Ganz im Gegenteil, die gesamte Platte strahlt emanzipative und feministische Ideen aus. So auch „Manbitch“, das eine eindeutige Ansage ans Patriarchat ist, während es musikalisch an „Destination Calabria“ von Alex Gaudino erinnert. Letzteres ist das beste Beispiel für die Vielfalt, die auf „Haiku Hands“ zu finden ist. Die Australierinnen durchbrechen Genregrenzen und verbinden verschiedenste Einflüsse, von 2000er RnB über Indie à la Ting Tings bis hin zu Popmusik der letzten Jahre. Das Ergebnis ist dabei jedoch nicht ausschließlich energiegeladen und beat-lastig, hin und wieder werden auch ruhigere Töne angeschlagen. Dazu gehört beispielsweise „Car Crash“, das in seiner unaufgeregten Art an die Indiepop-Emporkömmlinge von The Big Moon erinnert.

Beim Hören erwischt man sich immer wieder dabei, mit einer fast kindlichen Vorfreude an zukünftige Konzerte der Band zu denken. Damit liefert „Haiku Hands“ nicht nur eine spannende Mischung aus elektronischen Beats und Pop und ein wichtiges feministisches Werk, sondern auch ein wenig das Gefühl eines Liveauftritts. Danke!

Lewis Wellbrock

Hören


Video zu „Not About You“

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.