Rezension

Dives

Teenage Years Are Over


Highlights: Waiting // Tomorrow
Genre: Indie // Surf Rock
Sounds Like: Gurr // Alvvays // Sacred Paws

VÖ: 15.11.2019

Nach ihrer selbstbetitelten EP liefern Dives mit „Teenage Years Are Over“ Ende 2019 nun ihr herbeigesehntes Debüt in voller Länge. Und so viel sei gesagt: Adieu Pubertät, das Warten hat sich gelohnt! Viktoria Kirner (Bass/Gesang), Tamara Leichtfried (Gitarre/Gesang) und Dora de Goederen (Schlagzeug) haben sich 2016 als Band zusammengefunden. Kennengelernt haben sich die drei Wienerinnen auf dem Pink Noise Girls* Rock Camp – einem Sommercamp in Österreich, das sich zum Ziel gesetzt hat, einen Freiraum für Mädchen und junge Frauen zu schaffen, in dem sie sich selbst in und mit der Musik ausprobieren können. Die Früchte dessen dürfen wir nun unter anderem in Form des wunderbar frischen Sounds von Dives genießen.

Mit einer knappen halben Stunde ist „Teenage Years Are Over“ ein kurzes und gleichzeitig kurzweiliges Album. Wie eine Brise wehen Songs unter anderem als Ansage an die Catcaller:innen dieser Welt („Chico“), als Anklage gegen notorische Zu-Spät-Kommer:innen („Waiting“) oder auch als Auseinandersetzung mit der eigenen Verwundbarkeit im Miteinander („Tomorrow“) vorüber. Der mehrstimmige Gesang von Kirner und Leichtfried ist musikalisch einer der roten Fäden und wird begleitet von klangvollen Gitarrenriffs irgendwo zwischen Surf und Indie. Die eingängigen Melodien bleiben so im Ohr hängen und begleiten die Hörer:innen wohl ein Weilchen im Alltag. Ob auf dem Rad zur Arbeit, beim Warten an der Kassenschlange oder unter der warmen Decke auf der Couch, es summt noch nach: „You keep me waiting sometimes // Babe, you've wasted your tries // I won't be waiting this time“.

Ganz nach der Devise des Albums „Teenage Years Are Over“ scheinen die Wachstumsschmerzen der ganz jungen Jahre nun übrigens etwas verdaut zu sein und so trägt Schlagzeugerin de Goederen im Rahmen des Pink Noise Girls* Rock Camps ihre Expertise – sozusagen als alter Hase – an die nächsten musikbegeisterten Mädchen und jungen Frauen weiter. Auf dass also noch viele Generationen spannender Bands à la Dives wachsen und gedeihen können!

Nicole Dannheisig

Sehen


Video zu " Chico"

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.