Rezension

Badly Drawn Boy

One Plus One Is One


Highlights: Another Devil Dies
Genre: Pop-Rock-Country-Folk
Sounds Like: The Beatles // Elliot Smith // Ben Folds // Beck // Eeels

VÖ: 21.06.2004

Da ist er also wieder. Der berühmteste Wollmützenträger der Welt. Badly Drawn Boy kommt aus England, sieht aus wie ein Pub-Besitzer, kümmert sich da um seine Goldfische und ist nach Einschätzung der europäischen Musikpresse der derzeit beste Songwriter der Welt. Auf seinem neuen Werk "One Plus One Is One" hat er darauf auch den Fokus gelegt. Der Song, beim Vorgänger "Have You Fed The Fish?" noch im Mittelpunkt, steht hinter den Texten, die einem mal wieder Optimismus, Lebensfreude und Liebesbeweise um die Ohren hauen. Damon Gough schiebt sein Herz auf einer Schubkarre vor sich her und schüttet diese vor seinem Hörer aus. Er kann aus den kleinsten Lebensmomenten Songs für die Ewigkeit schreiben. Er schreibt wunderbare Geschichten über das Leben um uns gleich wieder eine komplexe Metapher entgegen zu schleudern. Er spielt die weißen Tasten auf dem Klavier. Er lässt sich von Kinderchören begleiten. Er trägt seine Wollmütze und eine Elle tiefer sein großes Herz. Er spielt allen ernstes Panflöte. Er hat auch ein Streicherensemble engagiert. Er schreibt solch tolle Sachen wie: "If I knew where all the tears were flowing to, guide them to a river where I'd swim with you downstream, this is that old dream I told you about 20 years ago." Er ist der Badly Drawn Boy. Und der vielleicht beste Songwriter den wir derzeit haben. Und wenn er an dein Herz klopft, dann lass ihn rein auf eine Tasse Tee.

Carsten Roth

Finden


Alles gelesen? Guck doch mal in unserem Textarchiv vorbei, dort gibt es fast 5000 Rezensionen und mehr als 400 Konzertberichte und Interviews.