Textarchiv

 


Täglich neu


Zeitraum:
bis

Wye Oak

31.01.2014 – Baltimores Indie-Folk-Duo meldet sich dieses Jahr mit dem Album "Shriek" zurück. "The Tower" zeigt einen elektronischen Einschlag, der der Band gut zu Gesicht steht.

Bishop Nehru

31.01.2014 – Für "You Stressin'" bekam Markel Scott, a.k.a. Bishop Nehru, von Disclosure Schützenhilfe, die dem Track seinen lässigen Beat verliehen. Wenn der New Yorker so weitermacht sollten seinen Ambitionen ("aiming for the top, non-stop") nichts mehr im Wege stehen.

Burial

31.01.2014 – Diese Nachricht wird sich wie Lauffeuer verbreiten. Über sein Label Hyperdub dankt Burial in einem kurzen Statement so ziemlich Jedem und am Ende auch seinen Eltern. Doch neben der Ankündigung von neuer Musik ist es besonders das in Smartphone-Qualität aufgenommene Selbstporträt, das überrascht. Über Burials Identität ist nach wie vor so gut wie nichts bekannt. Ob es sich hier um einen Marketing-Gag oder einen einfachen Dankeschön-Post handelt darf munter spekuliert werden.

Small Wonder

30.01.2014 – Ist es zu früh, schon im Januar Favoriten für das Album des Jahres ins Rennen zu schicken? Zumindest ist das diese Tage erschienene Debüt von Henry Crawford aka Small Wonder eine der beeindruckendsten Veröffentlichungen dieses noch jungen Jahres. Oben hört ihr "Wendy" komplett im Stream und könnt es auf bandcamp käuflich erwerben.

Paul Thomas Saunders

30.01.2014 – Ein neuer Track von Paul Thomas Saunders ist immer eine gute Neuigkeit. "Under Atacama Stars" heißt der Song, der sich auch auf seiner eben erschienenen "Good Women EP" befindet.

Yellerkin

30.01.2014 – Wunderschön ist das, wie Yellerkin aus Brooklyn in ihren Song "Solar Laws" das Banjo integrieren und sich von Strophe zu Strophe die Stimmung des Songs ändert. Und auch das mystische Wald-Video kann sich wirklich sehen lassen. Schaut mal auf ihrer soundcloud-Seite vorbei und ladet euch den Song herunter. Die selbstbetitelte Debüt-EP erscheint übrigens schon nächste Woche!

Banks

30.01.2014 – "Songs to obsess over" ist ganz oben auf Banks' Facebookseite plakativ zu lesen. Doch nachdem Anfang letzten Jahres der Song "Before I Ever Met You" veröffentlicht wurde, weitere ansteckende Tracks auf zwei EPs folgten und nun mit "Brain" der nächste Kracher kommt, will man immer mehr davon und muss dem Zitat des Billboard-Magazins zustimmen.

FKA twigs

29.01.2014 – Atemberaubend minimalistisch performt FKA twigs, umgeben von Maya-Ruinen und mit Hilfe von allerhand Perkussionisten, ihren Song "Hide". Schaut es euch an und lasst euch verzaubern.

Fatima

29.01.2014 – "I can do whatever I want to!" singt und rappt die in London lebende Fatima im Song "La Neta". Ebenso spannungsvoll und abwechselnd melancholisch bis fordernd wie der Song sind auch die Bilder, die im Video zu sehen sind. Am Ende fragt man sich doch, ob sie wirklich alles tun und lassen kann, was sie möchte.