Casper - Hinterland

Was sollte man im Plattenschrank haben?

Moderatoren: Hydro Meteor, Ben K., matthias

Benutzeravatar
JCM
Redaktion
Beiträge: 6551
Registriert: Mo Sep 18, 2006 1:22 pm
Wohnort: Eine Stadt, ein Buchstabe

Casper - Hinterland

Beitrag von JCM » Mo Okt 07, 2013 5:17 pm

Bild

01. Im Ascheregen
02. Hinterland
03. Alles endet (aber nie die Musik)
04. … nach der Demo ging’s bergab!
05. 20qm
06. Lux Lisbon
07. Ariel
8. Ganz schön okay
9. La rue morgue
10. Jambalaya
11. Endlich angekommen

VÖ: 27.09.13

Das Album nach DEM Album macht eigentlich alles richtig.

@Klaus: Ruhe.
But before you take this song as truth
you should wonder what I'm taking from you.
How I benefit from you being here.

Speedo
Beiträge: 5556
Registriert: Mo Jun 13, 2005 5:46 pm
Wohnort: Irgendwo an der Schweizer Grenze

Beitrag von Speedo » Mo Okt 07, 2013 5:37 pm

Ich finds toll.
Bild
1990 - 2005 R.I.P.
Long live the dead!!!

Benutzeravatar
Klaus
Redaktion
Beiträge: 3992
Registriert: Mi Jan 09, 2008 10:25 am
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Klaus » Mo Okt 07, 2013 7:40 pm

@Klaus: Ruhe.
Crossover ist seit 1999 tot. :wink:

Benutzeravatar
Lewis
Beiträge: 485
Registriert: Do Nov 20, 2008 1:03 pm

Beitrag von Lewis » Mo Okt 07, 2013 11:33 pm

Super Album!

Benutzeravatar
JCM
Redaktion
Beiträge: 6551
Registriert: Mo Sep 18, 2006 1:22 pm
Wohnort: Eine Stadt, ein Buchstabe

Beitrag von JCM » Di Okt 08, 2013 7:09 am

Klaus hat geschrieben:
@Klaus: Ruhe.
Crossover ist seit 1999 tot. :wink:
Schweif nicht ab!
But before you take this song as truth
you should wonder what I'm taking from you.
How I benefit from you being here.

Shosal
Beiträge: 1087
Registriert: Fr Jan 11, 2008 11:28 pm
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Shosal » Di Okt 08, 2013 10:09 am

Ich war lange gespalten.

Das liegt vor allem daran, dass ich mir wünschte, dass jemand mit seinen Rap-Skills diese auch konsequenter einsetzen würde. Das war einer der Hauptgründe, warum ich nicht so ganz wusste, was ich denken soll.

Wenn man aber die Platte als das betrachtet, was sie ist - nämlcih eine, die mit klassischem Rap höchstens aus der Historie etwas zu tun hat - und sie von allen Schubladen brefreit, dann ist das glaube ich doch schon ganz groß. Objektiv gesehen. Pate steht für mich da ein Song wie "Lux Lisbon" mit Tom Smith. Das ist auch subjektiv ganz großes Kino.

Oder um es mit der SZ zu sagen: "Der ständig über ihm schwebenden Frage nach seiner Rolle in der Hip-Hop-Welt hat er sich rigoros verweigert und stattdessen einfach Musik gemacht." http://www.sueddeutsche.de/kultur/rappe ... -1.1784394
Der Mensch aus Glas - die totale Vernetzung...

Blog
Lachsauge
Last.fm
Hypem

Benutzeravatar
matthias
Redaktion
Beiträge: 11580
Registriert: Di Aug 21, 2007 9:08 am
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von matthias » Di Okt 08, 2013 10:40 am

Da hat er echt eine krasse Entwicklung genommen, der Gute. Weiß nicht, ob man das mit nem Crossover-Bashing abtun kann, lieber Klaus :wink:
Was mich daran eher stört, sind zu poppige Chöre und sowas anbiederndes, sowie die teilweise etwas schwächeren Lyrics. Ich muss es auch noch öfter hören, aber musikalisch ist das doch ein ganz schön spannender Weg, den er da hinter sich hat. Doch sehr weit weg von dieser brachialen Rapenergie.
Zuletzt geändert von matthias am Di Okt 08, 2013 10:50 am, insgesamt 2-mal geändert.
Morgen breche ich aus, ganz bestimmt.

Benutzeravatar
Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10693
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Beitrag von Hydro Meteor » Di Okt 08, 2013 10:46 am

eher nicht, aber man kann trotzdem (vielleicht vorschnell) wenig überzeugt davon sein (und ich bezieh mich dabei nicht auf die Singles sondern auf das was ich vom rest gehört hab und eher .... fand).
Zuletzt geändert von Hydro Meteor am Mi Okt 09, 2013 9:36 am, insgesamt 1-mal geändert.
musik und der rest - zum lesen - unter www

Benutzeravatar
Daniel W.
Redaktion
Beiträge: 2356
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:34 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Daniel W. » Di Okt 08, 2013 1:10 pm

Ich bin hier auch klar auf der Kontra-Seite muss ich sagen, und ich hab mich schon mit ihm beschäftigt. Aber die teilweise Anbiederungen und Interviews in denen er sagt dass er "Songs für große Hallen geschrieben hat" bestätigen mich darin, dass das ein Künstler ist, den ich nicht mag.
How the hell was I supposed to know how to steer this ship?
This sea is too familiar.
How many times have I drowned here?

Speedo
Beiträge: 5556
Registriert: Mo Jun 13, 2005 5:46 pm
Wohnort: Irgendwo an der Schweizer Grenze

Beitrag von Speedo » Mi Okt 09, 2013 5:13 am

Naja, viele mehr regen mich Künstler auf, die bestreiten Songs für große Hallen zu schreiben obwohl sie das genau tun...Credibility und so... :wink:
Bild
1990 - 2005 R.I.P.
Long live the dead!!!

Benutzeravatar
JCM
Redaktion
Beiträge: 6551
Registriert: Mo Sep 18, 2006 1:22 pm
Wohnort: Eine Stadt, ein Buchstabe

Beitrag von JCM » Mi Okt 09, 2013 9:21 am

Daniel W. hat geschrieben: Interviews in denen er sagt dass er "Songs für große Hallen geschrieben hat" bestätigen mich darin, dass das ein Künstler ist, den ich nicht mag.
Magst du Pearl Jam nun auch nicht mehr? ;)
Ich find das doch echt gerade sympathisch, wenn man eben viele Leute erreichen will und das dann auch zugibt. Mir geht viel mehr die 100. "Wir haben das für uns geschrieben"-Aussge auf die Nerven, die eh in der Hälfte der Fälle nicht stimmt. Viel authentischere Musiker als Casper fallen mir in Dtld grad kaum ein.

@ Oliver: Ist **** ein Schimpfwort oder ein "4 Sterne"? WIchtig fürs Verständnis :lol:
But before you take this song as truth
you should wonder what I'm taking from you.
How I benefit from you being here.

Benutzeravatar
Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10693
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Beitrag von Hydro Meteor » Mi Okt 09, 2013 9:36 am

ich überlegte "grauenvoll" zu schreiben :lol:
musik und der rest - zum lesen - unter www

Benutzeravatar
Daniel W.
Redaktion
Beiträge: 2356
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:34 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Daniel W. » Mi Okt 09, 2013 4:45 pm

JCM hat geschrieben:
Daniel W. hat geschrieben: Interviews in denen er sagt dass er "Songs für große Hallen geschrieben hat" bestätigen mich darin, dass das ein Künstler ist, den ich nicht mag.
Magst du Pearl Jam nun auch nicht mehr? ;)
Ich find das doch echt gerade sympathisch, wenn man eben viele Leute erreichen will und das dann auch zugibt. Mir geht viel mehr die 100. "Wir haben das für uns geschrieben"-Aussge auf die Nerven, die eh in der Hälfte der Fälle nicht stimmt. Viel authentischere Musiker als Casper fallen mir in Dtld grad kaum ein.
Ich muss dir ein wenig recht geben, dennoch stehe ich nicht darauf wenn Songs explizit für große Hallen geschrieben werden sondern eben dafür dass Musik nur für die Musik geschrieben wird, wenn auch zum 100 Mal gesagt. Ich bin den neuen Pearl Jam Alben gegenüber (siehe nächstes/übernächstes Update) auch sehr kritisch weil da so einige Totalausfälle drauf sind, aber explizit Stadionrock schreiben sie nun noch nicht.
How the hell was I supposed to know how to steer this ship?
This sea is too familiar.
How many times have I drowned here?

Benutzeravatar
Klaus
Redaktion
Beiträge: 3992
Registriert: Mi Jan 09, 2008 10:25 am
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Klaus » Mi Okt 09, 2013 4:49 pm

Viel authentischere Musiker als Casper fallen mir in Dtld grad kaum ein.
Das ist traurig.

Benutzeravatar
Daniel W.
Redaktion
Beiträge: 2356
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:34 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Daniel W. » Mi Okt 09, 2013 5:00 pm

Finde ich auch einen Schritt zu weit gegangen.
How the hell was I supposed to know how to steer this ship?
This sea is too familiar.
How many times have I drowned here?

Antworten