Prinz Pi - Kompass ohne Norden

Was sollte man im Plattenschrank haben?

Moderatoren: Hydro Meteor, Ben K., matthias

Antworten
Shosal
Beiträge: 1084
Registriert: Fr Jan 11, 2008 11:28 pm
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Prinz Pi - Kompass ohne Norden

Beitrag von Shosal » Mo Apr 15, 2013 12:25 pm

Bild

Tacklist:
01 Fähnchen im Wind
02 Moderne Zeiten
03 Kompass ohne Norden
04 Frühstücksclub der toten Dichter
05 100x (feat. Casper)
06 Glück
07 Säulen der Gesellschaft
08 Rost
09 Ende Blut, alles Blut
10 Schwarze Wolke
11 Die letzte Ex
12 Asoziale Kontakte
13 Unser Platz

VÖ: 12. April 2012

Unser Platz
https://www.youtube.com/watch?v=bUMf8z-U3sw

100x
https://www.youtube.com/watch?v=LyeIlNdUtbc

Glück
https://www.youtube.com/watch?v=gE94akXDtHM

Tolle Platte. Für mich die beste von Prinz Pi bisher. Der YOLO/Swag-Kiddie-Eindruck, der zunächst entstehen mag, täuscht sehr.
Der Mensch aus Glas - die totale Vernetzung...

Blog
Lachsauge
Last.fm
Hypem

Benutzeravatar
matthias
Redaktion
Beiträge: 11568
Registriert: Di Aug 21, 2007 9:08 am
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von matthias » Di Apr 16, 2013 6:10 pm

Oliver schrieb als Kommentar zum letzten Album und Ben stimmte zu:
Ben K. hat geschrieben:
Hydro Meteor hat geschrieben:Ganz ganz voreilig und unqualifiziert:

ich kann nur kurz zur single sagen, dass, bei einmal konzentriert hören, ich es tatsächlich schön finde, dass vieles , was 1996 im deutschen HipHop war, hier aufgegriffen wird. Andererseits frage ich mich aber dennoch, wieso auch hier in Teilen jener RapStil genutzt werden muss, den, denke ich, vor allem Savas und Azad eingeführt haben anno dazumal und den ich am ehesten als bellend bezeichnen möchte.

heißt voreilig geurteilt: deutscher hiphop bleibt untot :wink:
Ich habe seit Tagen nach diesen Worten gesucht. Danke!
Ist mit dem "bellend"-Kommentar die Art der Artikulation gemeint, also die Aussprache?
Morgen breche ich aus, ganz bestimmt.

Danger_Dustin
Beiträge: 669
Registriert: Mo Dez 24, 2007 7:42 am
Wohnort: Phnom Penh

Beitrag von Danger_Dustin » Sa Apr 27, 2013 11:34 am

Andreas. Ich bin/war ja mal großer Prinz Porno aka Pi Fan, aber wenn das hier 4 Sterne verdient hat müsste Käptn Peng 8 bekommen... man wird älter; Mister Pi auch, seine Texte irgendwie nicht :?

Die Meinung resultiert alleine aus den bisher gehörten Singles. Evtl. hat das Album ja mehr zu bieten?

Shosal
Beiträge: 1084
Registriert: Fr Jan 11, 2008 11:28 pm
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Shosal » Di Mai 07, 2013 9:26 am

wie gesagt, ich bin mir dessen bewusst, dass das Leuten zu jung und pubertär erscheinen kann. Das schreibe ich ja auch. Allerdings finde ich, dass da dann doch mehr dahinter steckt als es auf den ersten blick scheint. Und ich bin mir sicher, dass die Wahrnehmung der Platte mit der individuellen Lebenssituation des Hörers eng zusammenhängt.

Aber anhand der Singles die Platte zu bewerten reicht mMn nicht aus. aber ja, an Pi scheiden sich nun die Geister. und die neue Fanbase gefäll mir auch nicht. Dennoch ist diese Platte für mich persönlich 4 Sterne wert.
Der Mensch aus Glas - die totale Vernetzung...

Blog
Lachsauge
Last.fm
Hypem

Benutzeravatar
Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10681
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Beitrag von Hydro Meteor » Sa Jun 08, 2013 12:04 pm

Hab jetzt zufällig mal den Titelsong gehört.

Eigentlich bin ich für so was ziemlich anfällig.

Das aber ist nicht nur musikalisch platt, sondern auch textlich so oberflächlich und altbacken, dass ich doch gern den Kopf gegen die imaginäre Wand gehauen hätte.

Das ist übelste Pennäler-Lyrik auf dem Niveau eines 13-Jährigen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das die vom Text adressierten Studenten etc echt berührt.

OK, vielleicht n bisschen hart, aber vor allem im Blick auf andere deutsche Texter der verschiedensten Genres (selbst im Billig-Pop) nötig.
musik und der rest - zum lesen - unter www

Benutzeravatar
matthias
Redaktion
Beiträge: 11568
Registriert: Di Aug 21, 2007 9:08 am
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von matthias » Di Jun 11, 2013 5:34 pm

Ich zum Beispiel fühle mich seltsamerweise über weite Strecken des Albums angesprochen. Musste mich an den Rapstil gewöhnen und dann war ich, bis auf die Dinge, die man zurecht als peinlich/pubertär/o.ä. bezeichnen könnte, doch endlich mal wieder von nem deutschsprachigen Rapalbum begeistert. Hiphop hat schon viel mit Lebenslangen zu tun, da gebe ich Andreas Recht - schon lustig, wenn man sich dann mit etwas identifzieren kann, was Oliver hier so runtermacht und man ihm noch nicht mal die Argumente absprechen kann. Mir ist es oft etwas plumb, aber ich mag die Haltung, die hier transportiert wird.

Sound, Beats etc sprechen mich ohnehin an.
Morgen breche ich aus, ganz bestimmt.

Shosal
Beiträge: 1084
Registriert: Fr Jan 11, 2008 11:28 pm
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Shosal » Mo Jul 01, 2013 10:07 pm

das Witzige ist bei der Platte ja, dass ich sie wirklich auch immernoch saustark finde, sich das aber von einem auf den anderen Tag mit meiner Gemütslage ändern kann. Klar finde ich manche Dinge peinlich, aber ich finde es weiterhin gleichsam faszinierend und komisch, dass Thematiken und Songs sowohl 18jährige Hypekiddies (wegen denen ich Pi. und Casperkonzerte nun meide...) ebenso anspricht wie mich und viele meiner Bekannetn und Freunde, die eigentlich weder Pi, noch Rapfans sind.

Aber ich kann Oliver da noch nicht mal widersprechen. Es seht und fällt inhaltlich mit der subjektiven Lage der Person. Musikalisch allerdings gibt es scheinbar ja gar nicht so viel zu diskutieren...
Der Mensch aus Glas - die totale Vernetzung...

Blog
Lachsauge
Last.fm
Hypem

Antworten