Grizzly Bear - Shields

Was sollte man im Plattenschrank haben?

Moderatoren: Hydro Meteor, Ben K., matthias

Carsten R.
Phono Pop Team
Beiträge: 10127
Registriert: So Mai 16, 2004 5:07 pm
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Grizzly Bear - Shields

Beitrag von Carsten R. » Mi Jun 06, 2012 10:11 am

GRIZZLY BEAR — New Album
• Out September 17/18, 2012. Pre-order June 6
First song off the new album:
http://www.youtube.com/watch?v=Hk3tURx8a2Q

Ben K.
Redaktion
Beiträge: 13803
Registriert: So Mai 16, 2004 6:56 pm
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben K. » Mi Jun 06, 2012 11:21 am

Oh man...geil.

Tracklist:

Sleeping Ute
Speak in Rounds
Adelma
Yet Again
The Hunt
A Simple Answer
What's Wrong
gun-shy
Half Gate
Sun in Your Eyes
Je suis, je suis....Hippie, Hippie

matthias
Redaktion
Beiträge: 11641
Registriert: Di Aug 21, 2007 9:08 am
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von matthias » Di Sep 11, 2012 9:13 pm

"Sleeping Ute" ist ja wohl mal der geilste Song überhaupt. Schon tausend mal gehört. Und bin natürlich auch beim HH-Konzert im Oktober :)
Morgen breche ich aus, ganz bestimmt.

JCM
Redaktion
Beiträge: 6582
Registriert: Mo Sep 18, 2006 1:22 pm
Wohnort: Eine Stadt, ein Buchstabe

Beitrag von JCM » Mi Sep 12, 2012 5:53 am

Ich habs mittlerweile auch 100x gehört, weil ich hoffe, dass das bei mir auch mal "klick" macht, aber wie ich schon bei Facebook schrieb: Ich möchte das gerne auch toll finden und find n paar Lieder vom Vorgängeralbum auch ziemlich gut (aber glaub keins der allgemein als Highlights anerkannten), aber mehr als "ganz gut, über größere Strecken aber bisschen langweilig" find ich die Band aber immer noch nicht. Hier werden jetzt wahrscheinlich alle auf die Barrikaden springen, aber: Die Band ist mir für viel zu kopfgesteuert. Zu viel Hirn und kaum Herz drin.
But before you take this song as truth
you should wonder what I'm taking from you.
How I benefit from you being here.

aivz
Redaktion
Beiträge: 543
Registriert: Fr Aug 27, 2010 3:04 pm
Wohnort: Luxemburg

Beitrag von aivz » Mi Sep 12, 2012 6:12 am

JCM hat geschrieben:Ich habs mittlerweile auch 100x gehört, weil ich hoffe, dass das bei mir auch mal "klick" macht, aber wie ich schon bei Facebook schrieb: Ich möchte das gerne auch toll finden und find n paar Lieder vom Vorgängeralbum auch ziemlich gut (aber glaub keins der allgemein als Highlights anerkannten), aber mehr als "ganz gut, über größere Strecken aber bisschen langweilig" find ich die Band aber immer noch nicht. Hier werden jetzt wahrscheinlich alle auf die Barrikaden springen, aber: Die Band ist mir für viel zu kopfgesteuert. Zu viel Hirn und kaum Herz drin.
DAS!

Ich habe es auch mit dem Vorgänger versucht (Vinyl steht sogar im Schrank, ich habe sogar mal ein gottverdammtes T-Shirt im Vollrausch gekauft!) und mag auch einige Songs. Auf Albumlänge ist mir das dann doch nicht "hittig" genug. Waren für mich immer die lahmarschigeren Animal Collective ohne Kindertanz. Wobei die neue AC mein Fantum auch etwas auf die Probe stellt. Oder hilft doch ein weiterer Durchgang?
A handful of friends
One needs a match and one needs some ice

Ben K.
Redaktion
Beiträge: 13803
Registriert: So Mai 16, 2004 6:56 pm
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben K. » Mi Sep 12, 2012 6:51 am

Ich kann ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, was an der Band langweilig sein soll. So viele gute Ideen, auch gerade innerhalb eines Songs, bringt doch echt sonst so gut wie niemand an den Start. Das ist Songwriting in einer eigenen Liga.
Das Argument "kopfgesteuert" fand ich zu "Yellow House" Zeiten auf jeden Fall angebracht, aber davon haben sich Grizzly Bear wirklich allerspätestens mit diesem Album verabschiedet.
Würde das gerne alles noch mehr ausführen, aber muss ja noch was für die Rezension übrig bleiben.
Je suis, je suis....Hippie, Hippie

matthias
Redaktion
Beiträge: 11641
Registriert: Di Aug 21, 2007 9:08 am
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von matthias » Mi Sep 12, 2012 6:51 am

album hab ich noch nicht gehört, aber hört doch mal diese herrlichen gittaren, effekte und sonstiges geschepper in "sleeping ute", da stimmt doch nun wirklich alles :)

edit: ich hätten nun aber auch gar nicht mit euch beiden als unterstützer gerechnet, eher so köhler, waldhuber, roth, kißler, die sollen sich mal äußern :P
Morgen breche ich aus, ganz bestimmt.

JCM
Redaktion
Beiträge: 6582
Registriert: Mo Sep 18, 2006 1:22 pm
Wohnort: Eine Stadt, ein Buchstabe

Beitrag von JCM » Mi Sep 12, 2012 3:51 pm

Also dass die Cymbals in dem Song nicht mal 3 Sekunden lang still sein können, hebt das jetzt für mich auch nicht unglaublich positiv heraus - mal polemisch gesagt. Und wenn sehr viel in einem Song passiert, was hin und wieder der Fall sein mag, machts den für mich auch nicht unbedingt besser, das muss für mich auch irgendwie zum Song als Ganzem beitragen. Ich kipp mir ja auch nicht das komplette Gewürzregal auf meine Spaghetti und wers tut, spielt auch nicht in einer ganz eigenen Kochliga ;) Das alleine ist für mich noch keine Argumentation für Qualität. Aber naja, ich wart auf die Rezi, find die Band ja wie gesagt auch nicht ganz verkehrt und im Endeffekt sind wir eh alle Affen, die in Seife beißen.
But before you take this song as truth
you should wonder what I'm taking from you.
How I benefit from you being here.

ben s.
Redaktion
Beiträge: 352
Registriert: Mi Apr 06, 2011 4:02 pm

Beitrag von ben s. » Mi Sep 12, 2012 5:32 pm

auch wenn ich dem herrn köhler nur sehr ungern recht geben möchte, aber das album ist schon fantastisch geworden!

seeandremember
Beiträge: 35
Registriert: Di Mär 13, 2012 12:20 am

Beitrag von seeandremember » Mi Sep 12, 2012 10:16 pm

wirklich, ich finds auch groß. wie die einzelnen songs doch im einzelnen so unterschiedlich sind und dann doch so eine starke einheit bilden. haut mich total um.

Uh huh him
Beiträge: 2318
Registriert: Di Mai 31, 2005 5:50 pm
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Uh huh him » So Sep 23, 2012 1:16 pm

habe ich meinen namen gehört? auch für mich nach 6 - 7 mal hören eines der besten alben des jahres, das aber - wie auch in der rezi beschrieben - bei manchen songs seine zeit braucht, um zu zünden. bei mir war es ein spaziergang über wald und wiesen, bei dem mich endgültig jedes lied gepackt hat. bin gespannt, wo die reise mit dem album noch hingeht. :)
beim hh-konzert bin ich auch dabei!

Uh huh him
Beiträge: 2318
Registriert: Di Mai 31, 2005 5:50 pm
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Uh huh him » So Sep 23, 2012 1:19 pm

achso: wahnsinns-vinyl-artwork.
und wer sich von den anscheinend überragenden live-qualitäten schonmal einen eindruck machen will, ein schönes halbstündiges set mit 4 songs vom neuen album zum gucken und hören (inkl. kurzem interview zum neuen album):
http://pitchfork.com/news/47823-watch-g ... s-on-wnyc/

matthias
Redaktion
Beiträge: 11641
Registriert: Di Aug 21, 2007 9:08 am
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von matthias » So Sep 23, 2012 6:27 pm

Uh huh him hat geschrieben:achso: wahnsinns-vinyl-artwork.
find ich auch sehr schick.
Morgen breche ich aus, ganz bestimmt.

Benutzeravatar
Daniel W.
Redaktion
Beiträge: 2398
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:34 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Daniel W. » So Sep 23, 2012 7:26 pm

matthias hat geschrieben: edit: ich hätten nun aber auch gar nicht mit euch beiden als unterstützer gerechnet, eher so köhler, waldhuber, roth, kißler, die sollen sich mal äußern :P
Aus dem Urlaub wieder da verspätet meine Äußerung:

Habe mir die Platte in Barcelona gekauft und mich auf Reisen nach den wenigsten Durchgängen verliebt. Yet Again zündet einfach mal direkt (was für ein Song, da stimmt einfach alles), Sleeping Ute ist einfach nur gewaltig. Grizzly Bear sind in ihrer puren Ideenvielfalt so richtig bei sich und so richtig angekommen. Ein atemberaubendes Album. Für sowas lohnt es sich, sich mit aktueller Musik zu beschäftigen und sich nicht auf Großtaten vergangener Zeiten wie Neil Young etc. zu besinnen.
How the hell was I supposed to know how to steer this ship?
This sea is too familiar.
How many times have I drowned here?

JCM
Redaktion
Beiträge: 6582
Registriert: Mo Sep 18, 2006 1:22 pm
Wohnort: Eine Stadt, ein Buchstabe

Beitrag von JCM » Sa Sep 29, 2012 4:56 pm

So, wo ich ja grad im Musethread quasi wieder die altbekannte Contra-Ben-Meinung einnehmen musste (Absicht ist das nicht! :lol:), will ich mal sagen, dass ich irgendwie durch "Speak In Rounds" letztens mal doch irgendwie reingekommen bin und dann auf einmal auch "Sleeping Ute" und "Yet Again" gut fand. Werd jetzt doch mal probieren mir das Ding irgendwo billig zu schießen. Hab deswegen auch noch nicht weiter als Track 4 gehört :)
But before you take this song as truth
you should wonder what I'm taking from you.
How I benefit from you being here.

Antworten