Ought - Room Inside The World

Was sollte man im Plattenschrank haben?

Moderatoren: Hydro Meteor, Ben K., matthias

Benutzeravatar
Daniel W.
Redaktion
Beiträge: 2390
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:34 pm
Wohnort: Berlin

Ought - Room Inside The World

Beitrag von Daniel W. » Mi Nov 01, 2017 6:53 pm

Bild

01 Into the Sea
02 Disgraced in America
03 Disaffection
04 These 3 Things
05 Desire
06 Brief Shield
07 Take Everything
08 Pieces Wasted
09 Alice

Erste Single "These 3 Things": https://www.youtube.com/watch?v=8I5PTIyAQrM

Mal ernsthaft: Was ist denn bitte mit der Stimme und mit dem Sound der Band passiert? Das klingt wie eine völlige andere Band. Und noch eine Band die so klingt hats zumindest für mich ich so wirklich nicht gebraucht. Wild Beasts gibts doch schon (okay mittlerweile nicht mehr). Absolut unspannend. Wie sich eine Band von einem hochklassigen Debüt innerhalb von zwei Alben relativ uninteressant macht...
How the hell was I supposed to know how to steer this ship?
This sea is too familiar.
How many times have I drowned here?

Ben K.
Redaktion
Beiträge: 13712
Registriert: So Mai 16, 2004 6:56 pm
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben K. » Do Nov 02, 2017 9:24 am

Ich mag den Song, hab aber auch eine Schwäche für Synth-Pop. Der Sound geht stark in Richtung von Darcys Solosachen. Ich freu mich aufs Album.
Je suis, je suis....Hippie, Hippie

Benutzeravatar
Daniel W.
Redaktion
Beiträge: 2390
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:34 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Daniel W. » Do Nov 02, 2017 2:16 pm

Ben K. hat geschrieben:Der Sound geht stark in Richtung von Darcys Solosachen...
...die ich mega belanglos finde leider.
How the hell was I supposed to know how to steer this ship?
This sea is too familiar.
How many times have I drowned here?

johnny b.
Beiträge: 382
Registriert: Sa Okt 12, 2013 6:51 pm
Wohnort: Freiburg

Re: Ought - Room Inside The World

Beitrag von johnny b. » Do Nov 02, 2017 7:22 pm

Daniel W. hat geschrieben:Mal ernsthaft: Was ist denn bitte mit der Stimme und mit dem Sound der Band passiert? Das klingt wie eine völlige andere Band. Und noch eine Band die so klingt hats zumindest für mich ich so wirklich nicht gebraucht..
Ich verstehe voll was du meinst. Und dennoch, der Song gefällt mir, auch wenn der Sound mittlerweile nur noch so lala ist. Die Stimme sticht meiner Meinung nach aber nach wie vor positiv raus.

Benutzeravatar
Daniel W.
Redaktion
Beiträge: 2390
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:34 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Daniel W. » Fr Nov 03, 2017 12:50 pm

Ich finde wie er singt und betont und so weiter, das wirkt auf mich irgendwie so aufgesetzt. So gewollt, aber nicht so ganz gekonnt irgendwie. Dann doch lieber das raunige Kartoffel-im-Mund-Ranzen des ersten Albums. Auch irgendwie schräg, aber charakteristisch.
How the hell was I supposed to know how to steer this ship?
This sea is too familiar.
How many times have I drowned here?

Ben K.
Redaktion
Beiträge: 13712
Registriert: So Mai 16, 2004 6:56 pm
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben K. » Fr Jan 19, 2018 9:27 am

Zweiter Song ist draußen: https://www.youtube.com/watch?v=IN4MEzle8Hs

Find ich auch super. Würde gerne mehr zum Album schreiben, da ich die Promo schon habe, unterlasse es aber natürlich :wink: Nur so viel: Die erste Single ist keinesfalls exemplarisch für die Platte, ganz im Gegenteil.
Je suis, je suis....Hippie, Hippie

Ben K.
Redaktion
Beiträge: 13712
Registriert: So Mai 16, 2004 6:56 pm
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben K. » Mo Feb 19, 2018 9:28 am

Also mir gefällt das Album sehr. Musikalisch ist das für mich auch ihre interessanteste Platte.
Je suis, je suis....Hippie, Hippie

Benutzeravatar
Daniel W.
Redaktion
Beiträge: 2390
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:34 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Daniel W. » Mo Mär 05, 2018 11:43 pm

Ich finde es wirklich überhaupt nicht gut. Musikalisch für mich ihre uninteressanteste Platte. Sie hätten sich nach dem ersten Album einfach auflösen sollen, das wäre episch gewesen.

So entwickelt es sich halt jetzt so, wie Jonatan schreibt: "Was hält „Room Inside The World“ im Innersten zusammen? Ought verlassen sich hierbei vollkommen auf Sänger Tim Darcy. Er wird zur zentralen Figur und ist der rote Faden, der die neun verschiedenen Winkel des oughtschen Raumes durchspannt. Es sind seine Aussprache, seine eigenartige Betonung und sein exaltiertes Getue, die nun über allem thronen."

Und genau das finde ich aber richtig nervig und uninteressant im Vergleich zu Jonatan auch, der daraus einen anderen Schluss zieht. Ich finde das exaltierte Getue und diese komischen "Charaktere" des Gesangs oder wie auch immer ich das nennen soll so richtig unnötig aufgesetzt und unangenehm. "These 3 Things" find ich immer noch am nervigsten, aber der Rest haut es für mich auch gar nicht raus, auch bei "Desire" find ich den Gesang einfach nur anstrengend. Das wirkt so unnatürlich auf mich.

Während das erste Album absolut von vier Teilen lebte die zu einem größeren Ganzen werden, ist das jetzt die Begleitband für die anstrengenden Allüren eines Sängers, der vielleicht einfach mal gut sein lassen sollte. Bewusst etwas überzogen formuliert jetzt, um den Punkt zu machen.
How the hell was I supposed to know how to steer this ship?
This sea is too familiar.
How many times have I drowned here?

Antworten