Liturgy - The Ark Work

Was sollte man im Plattenschrank haben?

Moderatoren: Hydro Meteor, Ben K., matthias

Antworten
johnny b.
Beiträge: 339
Registriert: Sa Okt 12, 2013 6:51 pm
Wohnort: Freiburg

Liturgy - The Ark Work

Beitrag von johnny b. » So Apr 05, 2015 8:00 am

Bild

Tracklist:

1. Fanfare
2. Follow
3. Kel Valhaal
4. Follow II
5. Quetzalcoatl
6. Father Vorizen
7. Haelegen
8. Reign Array
9. Vitriol
10. Total War

VÖ 27.03.2015

Verrücktes drittes Album der einstigen Black Metal-Band, das an Hörgewohnheiten rüttelt.

Ben K.
Redaktion
Beiträge: 13546
Registriert: So Mai 16, 2004 6:56 pm
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben K. » Mo Apr 06, 2015 8:56 am

Ich weiß überhaupt nicht, wie ich das finden soll :mrgreen: Einerseits ist das alles schon sehr genial, andererseits geht mir der "Sänger" unglaublich auf den Sack. "Kel Vahaal" ist aber auf jeden Fall der Wahnsinn (buchstäblich).
Je suis, je suis....Hippie, Hippie

Benutzeravatar
JCM
Redaktion
Beiträge: 6545
Registriert: Mo Sep 18, 2006 1:22 pm
Wohnort: Eine Stadt, ein Buchstabe

Beitrag von JCM » Mo Apr 06, 2015 10:19 am

Die ersten Tracks waren schon mal das Anstrengendste, was ich die letzten Monate gehört hab (ohne da jetzt eine Wertung mit zu implizieren)
But before you take this song as truth
you should wonder what I'm taking from you.
How I benefit from you being here.

Benutzeravatar
Klaus
Redaktion
Beiträge: 3966
Registriert: Mi Jan 09, 2008 10:25 am
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Klaus » Mo Apr 06, 2015 12:25 pm

Ich finds ziemlich übertrieben, aber dieser HipHop Track dazwischen "Vitriol" ist witzig.

Ben K.
Redaktion
Beiträge: 13546
Registriert: So Mai 16, 2004 6:56 pm
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben K. » Mi Apr 08, 2015 1:27 pm

"Kel Vahaal" und "Reign Array" höre ich in Dauerschleife. Der Rest ist echt schwere Kost.
Je suis, je suis....Hippie, Hippie

johnny b.
Beiträge: 339
Registriert: Sa Okt 12, 2013 6:51 pm
Wohnort: Freiburg

Beitrag von johnny b. » Mi Apr 08, 2015 5:06 pm

Mir gefällt die Platte echt gut. Ich finde in "Kel Valhaal" und "Vitriol" ging das Experiment voll auf und ich hätte mir noch mehr von dieser Sorte gewünscht. Die schrillen, superschnellen Gitarren wirken daneben manchmal fast deplatziert..

Antworten