Jahrescharts 2016 / 2017 /2018

Eine Liebe zur Musik, eine Liebe zu den Tönen

Moderatoren: Hydro Meteor, Ben K., matthias

Benutzeravatar
Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10651
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Jahrescharts 2016 / 2017 /2018

Beitrag von Hydro Meteor » Do Dez 01, 2016 4:07 pm

Die ersten Listen sind raus.

Nick Cave, Beyonce, Frank Ocean, Bon Iver, ATCQ und ähnliches dominieren ;-)
Zuletzt geändert von Hydro Meteor am Di Nov 28, 2017 8:06 am, insgesamt 1-mal geändert.
musik und der rest - zum lesen - unter www

Benutzeravatar
Klaus
Redaktion
Beiträge: 3934
Registriert: Mi Jan 09, 2008 10:25 am
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Klaus » Mo Dez 19, 2016 11:25 am


Benutzeravatar
Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10651
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Beitrag von Hydro Meteor » Di Nov 28, 2017 8:07 am

2017

Drowned in Sound als erste die ich sehe

http://drownedinsound.com/in_depth/4151 ... ms-of-2017

Die diktatorischen Top 10 sind

1) Wolf Alice - Visions of A Life
2) Kelly Lee Owens - Kelly Lee Owens
3) EMA - Exile in the Outer Ring
4) St. Vincent - MASSEDUCTION
5) Noveller - A Pink Sunset For No One
6) Austra - Future Politics
7) Feist - Pleasure
8) Jane Weaver - Modern Kosmology
9) Laura Marling - Semper Femina
10) Juana Molina - Halo
musik und der rest - zum lesen - unter www

Benutzeravatar
Klaus
Redaktion
Beiträge: 3934
Registriert: Mi Jan 09, 2008 10:25 am
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Klaus » Di Nov 28, 2017 9:49 am


Danger_Dustin
Beiträge: 669
Registriert: Mo Dez 24, 2007 7:42 am
Wohnort: Phnom Penh

Beitrag von Danger_Dustin » Mi Nov 29, 2017 9:11 am


Benutzeravatar
Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10651
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Beitrag von Hydro Meteor » Mi Nov 29, 2017 9:16 am

U2 auf drei.
musik und der rest - zum lesen - unter www

Danger_Dustin
Beiträge: 669
Registriert: Mo Dez 24, 2007 7:42 am
Wohnort: Phnom Penh

Beitrag von Danger_Dustin » Do Nov 30, 2017 3:53 am

Hydro Meteor hat geschrieben:
U2 auf drei.
ich kann nichts Qualifiziertes zu der Liste sagen, weil ich dieses Jahr nicht wirklich dazu gekommen bin viel neue Musik zu hören. Aber insgesamt gefällt mir, dass die Redaktion vom Rolling Stone nen Fick zu geben scheint was Genre oder gefühlte Coolness von Künstlern angeht und offen abfeiert was anderswo allenfalls als guilty pleasure erwähnt werden würde.

mein Album des Jahres ist übrigens DIY von Trettmann. Die erste Platte bei der mir Autotune nicht auf den Sack geht. Solide Lyrics, fresher Sound, sympathischer Typ und einfach die Platte die hier die letzten Monate am meisten gelaufen ist.

#2 Daphni - fabriclive 93
#3 Anderson .Paak - MALIBU (ist aus 2016, hab ich aber erst 2017 für mich entdeckt)

Enttäuschung des Jahres - Marteria - Roswell
Die Platte zündet bei mir nicht. Weder die Lyrics noch die Beats. Und er selbst spielt mit einer Liga mit Casper was nervige Promo auf Twitter und Facebook angeht. Ich fürchte man muss dieser Tage leider jeden Tweet von Leuten die aufs Konzert gehen retweeten um genügend Follower in der relevanten Zielgruppe zu haben? Nervt jedenfalls.

Benutzeravatar
Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10651
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Beitrag von Hydro Meteor » Do Nov 30, 2017 7:29 am

Ja das retweete einiger Leute für Selbstpromotion nervt.

Mein Kommentar zu U2 war ein bisschen tongue-in-cheek, weil die U2-Platte erst Morgen erscheint. ... und ich eigentlich nichts davon erwarte
musik und der rest - zum lesen - unter www

Danger_Dustin
Beiträge: 669
Registriert: Mo Dez 24, 2007 7:42 am
Wohnort: Phnom Penh

Beitrag von Danger_Dustin » Fr Dez 01, 2017 11:30 am

Hydro Meteor hat geschrieben:Ja das retweete einiger Leute für Selbstpromotion nervt.

Mein Kommentar zu U2 war ein bisschen tongue-in-cheek, weil die U2-Platte erst Morgen erscheint. ... und ich eigentlich nichts davon erwarte
ja. das hatte wer bei der Intro auch kritisiert als sie die Rolling Stones Jahrescharts verlinkt hatten.

Zu U2 kann ich generell fast nichts sagen. Ich habe oft das Gefühl, dass von einem erwartet wird, dass man die Band und Bono entweder total mag oder abgrundtief hasst.

Es gibt aber einfach Bands und Künstler die dein ganzes Leben an dir vorbei gehen und du hast nie das Gefühl, dass du was verpasst.

Benutzeravatar
Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10651
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Beitrag von Hydro Meteor » Fr Dez 01, 2017 11:46 am

Nachdem ich es vorhin einmal durchgehört habe, ist der Eindruck, solides U2, aber nichts was jetzt irgendwie bemerkenswert wäre, weder von U2 noch wenn es von einer anderen Band käme. Und ja, U2 - wie auch DM, REM oder weniger extrem Metallica - sind Bands, die locker an einem vorbeigehen können.
musik und der rest - zum lesen - unter www

Benutzeravatar
Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10651
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Beitrag von Hydro Meteor » Mo Dez 04, 2017 9:47 am

musik und der rest - zum lesen - unter www

Danger_Dustin
Beiträge: 669
Registriert: Mo Dez 24, 2007 7:42 am
Wohnort: Phnom Penh

Beitrag von Danger_Dustin » Di Dez 05, 2017 2:16 am


Benutzeravatar
Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10651
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Beitrag von Hydro Meteor » Di Dez 05, 2017 9:46 pm

Keine Jahrescharts, sondern nur die Alben/EPs aus denen ich dieses Jahr auswählen musste - ein echter Ausfall darunter, aber das kann ja jeder selbst rausfinden

Emel
Khalil
Marika Hackman
King Woman
Gabriel Garzon-Montano
The World Is a Beautiful Place and I Am No Longer Afraid to Die
Siv Jakobsen
Gas
At The Drive-In
John Maus
Wolf Parade
Ourea
Girl Ray
Half Waif
Molly Burch
grizzly bear
Mogwai
Depeche Mode
Feist
Kanding Ray
NiN (2)
Valgeir Sigurdsson
Gorillaz
Sote
The Guilt
Carl Craig
Ryuichi Sakamoto
Diamanda Galas
Ben Klock
Ellen Alien
Toydrum (Prevenge OST) (der Ausfall)
LCD Soundsystem
Arcade Fire
Shackleton
Robot Koch (2, einer davon verschenkt von ihm)
Burial (3)
Sorority Noise
Doon Kanda
Four Tet
Raoul Vignal
Mount Eerie
Jesca Hoop
Surfer Blood
Emptyset
Exit Someone
Charly Bliss
Ulver
Minor Victories
The National
Soccer Mommy
Lana Del Rey
Waxahatchee
Lorde
Beth Ditto
Jacaszek
The Shins
Ela Minus
Monk Parker
The Afghan Whigs
Jupiter-C
Vagabon
Unknown Archetype
Fjaak
EMA
Samantha Urbani
Manchester Orchestra
Broken Social Scene
Lydia Ainsworth
Yaeji (2)
Spoon
ANOHNI
Baked
Ancient Methods
Max Richter
Noga Erez
Amanda Palmer & Edward Ka-Spel
Open City
The Proper Ornaments
Pan Daijing
Fever Ray
Tokimonsta
Zola Jesus
Kedr Livanskiy
The War On Drugs
Katie von Schleicher
Mura Masa
Fleet Foxes
Slowdive
All Them Witches
Ani Cordero
Julie Byrne
Cancer
Havah
Myrkur
Petite League
Chastity Belt
Perera Elsewhere
Jlin
Do Make Say Think
Molly Nilsson
Big Thief
Alt-J
Forest Swords
HVOB & Winston Marshall
Kelly Lee Owens
Dutch Uncles
Peter Silberman
Junius
Strand of Oaks
Entrance
Chuck Prophet
Ed Dowie
Algiers
St. Vincent
Danish String Quartet
Protomartyr
Linda Perhacs
Chelsea Wolfe
Offa Rex
Overcoats
Father John Misty
Arca
The Knights
Justin Carter
Rhiannon Giddens
Coldharbourstores
Sampha
Vikingur Olafsson
Klez.e
the xx
Cornelius
Tomberlin
Porcelain Raft
Creepers
Fringe
Julia Lucille
Mary Ocher
Aitor Etxebarria
Kettcar
Phoenix
TLC (vielleicht auch im Endeffekt ein Ausfall)
Lawrence English
Mr. Tophat feat Robyn
Jorge Drexler
Zomby
Austra
U2 (OK, vielleicht auch das ein Ausfall)

edit: plus Dillon und Tominaga

Plus die komplett vergessene xiuxiu
musik und der rest - zum lesen - unter www

Danger_Dustin
Beiträge: 669
Registriert: Mo Dez 24, 2007 7:42 am
Wohnort: Phnom Penh

Beitrag von Danger_Dustin » Mi Jan 03, 2018 12:41 pm

Juice

http://juice.de/top-10-die-besten-deuts ... rescharts/

die Backspin ist ähnlich. wenn das die Deutschrap Alben des Jahres sind, war es m.M.n. ein echt schwaches Jahr für deutschen Rap. Trettmann und Zugezogen Maskulin top, Casper ok. Aber dass es die Marteria Platte oder Cro da rein schaffen sagt echt einiges. Auch Mädness und Döll finde ich weiterhin sympathisch, aber wirklich gut war die Platte nicht.

Benutzeravatar
Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10651
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Re: Jahrescharts 2016 / 2017 /2018

Beitrag von Hydro Meteor » Mo Dez 03, 2018 1:55 pm

Gorilla vs Bear 2018

01 TIRZAH | Devotion
02 HELENA DELAND | From the Series of Songs “Altogether Unaccompanied” Vol. I – IV
03 ROSALÍA | El Mal Querer
04 AMEN DUNES | Freedom
05 ROBYN | Honey
06 EARL SWEATSHIRT | Some Rap Songs
07 ARIANA GRANDE | Sweetener
08 GROUPER | Grid of Points
09 BELLA BOO | Fire
10 CAROLINE SAYS | No Fool Like an Old Fool
11 TESS ROBY | Beacon
12 JULIA HOLTER | Aviary
13 DJ HEALER | Nothing 2 Loose
14 CHANNEL TRES | Channel Tres
15 CINDY LEE | Model Express
16 SOPHIE | OIL OF EVERY PEARL’s UN-INSIDES
17 MR TWIN SISTER | Salt
18 TIERRA WHACK | Whack World
19 SUN JUNE | Years
20 PLAYBOI CARTI | Die Lit
21 THE SAMPS | Breakfast
22 SMERZ | Have fun
23 LENA RAINE | Celeste (original soundtrack)
24 NU GUINEA | Nuova Napoli
25 BEACH HOUSE | 7
26 U.S. GIRLS | In a Poem Unlimited
27 DJRUM | Portrait with Firewood
28 PYNKIE | Neoteny
29 OKLOU | The Rite of May
30 GIA MARGARET | There’s Always Glimmer

http://www.gorillavsbear.net/gorilla-vs ... s-of-2018/
musik und der rest - zum lesen - unter www

Antworten