Primavera Sound 2013

Rock am Ring, Southside, Taubertal,...

Moderatoren: Hydro Meteor, Ben K., matthias

Benutzeravatar
Carsten R.
Phono Pop Team
Beiträge: 10127
Registriert: So Mai 16, 2004 5:07 pm
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Primavera Sound 2013

Beitrag von Carsten R. » Mi Jan 23, 2013 9:56 pm

Bild

Benutzeravatar
matthias
Redaktion
Beiträge: 11600
Registriert: Di Aug 21, 2007 9:08 am
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von matthias » Mi Jan 23, 2013 10:53 pm

wer geht hin?
Morgen breche ich aus, ganz bestimmt.

Benutzeravatar
Daniel W.
Redaktion
Beiträge: 2374
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:34 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Daniel W. » Mi Jan 23, 2013 11:08 pm

Ich.
How the hell was I supposed to know how to steer this ship?
This sea is too familiar.
How many times have I drowned here?

Benutzeravatar
JCM
Redaktion
Beiträge: 6559
Registriert: Mo Sep 18, 2006 1:22 pm
Wohnort: Eine Stadt, ein Buchstabe

Beitrag von JCM » Do Jan 24, 2013 6:41 am

Hat natürlich fast wieder nur Bands, die auf irgendne Art und Weise Indie oder "hip" sind und wär mir daher evtl zu einseitig für 3 Tage, aber schon gut. Das ging dann ja doch fix mit Postal Service.
But before you take this song as truth
you should wonder what I'm taking from you.
How I benefit from you being here.

Ben K.
Redaktion
Beiträge: 13647
Registriert: So Mai 16, 2004 6:56 pm
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben K. » Do Jan 24, 2013 7:42 am

JCM hat geschrieben:Hat natürlich fast wieder nur Bands, die auf irgendne Art und Weise Indie oder "hip" sind und wär mir daher evtl zu einseitig für 3 Tage, aber schon gut. Das ging dann ja doch fix mit Postal Service.
Are you kidding??? Wenn irgendein Festival wirklich ALLES am Start und jede Menge Bands im Line-up hat, die gerade nicht hip sind, dann ja wohl das Primavera.
Je suis, je suis....Hippie, Hippie

Benutzeravatar
Daniel W.
Redaktion
Beiträge: 2374
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:34 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Daniel W. » Do Jan 24, 2013 9:06 am

Vorallem ist es ja wohl mal unglaublich vielseitig, und zwar exzellent. Mit My Bloody Valentine, Nick Cave & The Bad Seeds, The Jesus & Mary Chain, Daniel Johnston, Fiona Apple, Tinariwen (Tuareg-Berber-Band aus der Nordsahara), dem Wu-Tang Clan, Phoenix, Blur, Grizzly Bear, Four Tet und ich zähle jetzt nicht noch viel mehr auf, sind doch absolute, teilweise vorallem auf Festivals sehr seltene extreme Größen aus wirklich verschiedenen Bereichen (Indie, Electro, 90er, Shoegaze, Hip-Hop) dort. Einseitigkeit würde ich dem auf den zweiten Blick wirklich nicht unterstellen.

Was ich mich frage ist, was eigentlich mit dem Sonntag ist? Der ist auf dem Plakat gar nicht erwähnt (nur vom Gesamtdatum her). Da muss also noch was kommen. Und die Pitchfork kommt ja auch noch. Sind ja sehr wenige Bands im Vergleich zu letztem Jahr insgesamt bislang.
How the hell was I supposed to know how to steer this ship?
This sea is too familiar.
How many times have I drowned here?

Juriki
Beiträge: 394
Registriert: Mi Jan 30, 2008 1:11 pm

Beitrag von Juriki » Do Jan 24, 2013 1:28 pm

Gehe auch hin und find's auch null einseitig. Musikalisch geht das doch wirklich quer durch's Beet.

Kilian
Beiträge: 1583
Registriert: Mo Sep 15, 2008 11:55 am

Beitrag von Kilian » Do Jan 24, 2013 2:51 pm

irgendwann einmal will ich da auch hin (und werde dann wie ihr alle zum regelmäßigen Besucher)

Benutzeravatar
JCM
Redaktion
Beiträge: 6559
Registriert: Mo Sep 18, 2006 1:22 pm
Wohnort: Eine Stadt, ein Buchstabe

Beitrag von JCM » Do Jan 24, 2013 4:01 pm

Ben K. hat geschrieben:
JCM hat geschrieben:Hat natürlich fast wieder nur Bands, die auf irgendne Art und Weise Indie oder "hip" sind und wär mir daher evtl zu einseitig für 3 Tage, aber schon gut. Das ging dann ja doch fix mit Postal Service.
Are you kidding??? Wenn irgendein Festival wirklich ALLES am Start und jede Menge Bands im Line-up hat, die gerade nicht hip sind, dann ja wohl das Primavera.
Nenn mir EINE nicht irgendwie typisch in Intro, Pitchfork, kal angesagte Band, abgesehen von oben Nick Cave und Wu Tang vielleicht (die aber dafür halt "nostalgisch" cool sind und ihre Berechtigung haben)? Glaubst du, die würden jemals statt Fucked Up Parkway Drive buchen oder statt Titus Andronicus Flogging Molly oder statt Wolves In The Throne Room Naglfar oder so? Klar sind da viele Genres vertreten und ich hätte da auch riesige Probleme, Überschneidungen zu vermeiden, aber die achten für meinen Geschmack irgendwie auch ZU sehr darauf, dass auch ja alles irgendwie Credibility hat. Das hatten wir letztes Jahr schon mal, aber zB Hurricane und Pukkelpop sind da für mich noch ausgewogener.
But before you take this song as truth
you should wonder what I'm taking from you.
How I benefit from you being here.

Benutzeravatar
Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10701
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Beitrag von Hydro Meteor » Do Jan 24, 2013 4:15 pm

Das ist ne Zielgruppen-Frage, ne?
musik und der rest - zum lesen - unter www

Benutzeravatar
JCM
Redaktion
Beiträge: 6559
Registriert: Mo Sep 18, 2006 1:22 pm
Wohnort: Eine Stadt, ein Buchstabe

Beitrag von JCM » Do Jan 24, 2013 4:31 pm

frusciantefan hat geschrieben: aus wirklich verschiedenen Bereichen (Indie, Electro, 90er, Shoegaze, Hip-Hop)
Na guck, wenn ich fünf wirklich verschiedene Bereiche nennen müsste, würd ich da schon mal alles in härtere Richtungen (Metal, Punk...) vermissen. Beim Hurricaneforum sind auch einige meiner Meinung, da fühl ich mich nicht ganz alleine :lol:
But before you take this song as truth
you should wonder what I'm taking from you.
How I benefit from you being here.

Benutzeravatar
Carsten R.
Phono Pop Team
Beiträge: 10127
Registriert: So Mai 16, 2004 5:07 pm
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Carsten R. » Do Jan 24, 2013 4:43 pm

Da ist Punk, aber halt ordentlicher Punk und kein Kinder-Ska-Fun-Punk a la Flogging Molly. Neurosis sind auch nicht Metallica, aber schon irgendwie doch Metal in meinen Augen. Usw.
Ist eher Geschmacks- als eine Stilfrage. :wink:

Benutzeravatar
JCM
Redaktion
Beiträge: 6559
Registriert: Mo Sep 18, 2006 1:22 pm
Wohnort: Eine Stadt, ein Buchstabe

Beitrag von JCM » Do Jan 24, 2013 5:15 pm

Carsten R. hat geschrieben:Da ist Punk, aber halt ordentlicher Punk und kein Kinder-Ska-Fun-Punk a la Flogging Molly
Was sag ich? Eben nur, was die Pitchforkgeschmackselite absegnen kann ;)
But before you take this song as truth
you should wonder what I'm taking from you.
How I benefit from you being here.

Ben K.
Redaktion
Beiträge: 13647
Registriert: So Mai 16, 2004 6:56 pm
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben K. » Do Jan 24, 2013 5:23 pm

JCM hat geschrieben:
Ben K. hat geschrieben:
JCM hat geschrieben:Hat natürlich fast wieder nur Bands, die auf irgendne Art und Weise Indie oder "hip" sind und wär mir daher evtl zu einseitig für 3 Tage, aber schon gut. Das ging dann ja doch fix mit Postal Service.
Are you kidding??? Wenn irgendein Festival wirklich ALLES am Start und jede Menge Bands im Line-up hat, die gerade nicht hip sind, dann ja wohl das Primavera.
Nenn mir EINE nicht irgendwie typisch in Intro, Pitchfork, kal angesagte Band, abgesehen von oben Nick Cave und Wu Tang vielleicht (die aber dafür halt "nostalgisch" cool sind und ihre Berechtigung haben)? Glaubst du, die würden jemals statt Fucked Up Parkway Drive buchen oder statt Titus Andronicus Flogging Molly oder statt Wolves In The Throne Room Naglfar oder so? Klar sind da viele Genres vertreten und ich hätte da auch riesige Probleme, Überschneidungen zu vermeiden, aber die achten für meinen Geschmack irgendwie auch ZU sehr darauf, dass auch ja alles irgendwie Credibility hat. Das hatten wir letztes Jahr schon mal, aber zB Hurricane und Pukkelpop sind da für mich noch ausgewogener.
Oh man, wie ich diese Credibility-Diskussion hasse. Mittlerweile hab ich den Eindruck man muss sich dafür rechtfertigen eben nicht die total offensichtlichen Genrebands zu hören. Der Witz ist auch, dass, nennen wir sie die "Pitchfork-Hörer" sich gar nicht elitär abgrenzen, geschweige denn abgrenzen wollen. Der Vorwurf kommt doch immer nur von der "Gegenseite", die sich warum auch immer gegängelt fühlt, nur weil manche eben kein Bock auf Visions- oder NME-Bands haben. Ich wäre dankbar, wenn man das ein für alle mal lassen könnte. Ich mach Leuten ja auch keinen Vorwurf, dass sie Flogging Molly oder Parkway Drive hören, obwohl ich beide Bands absolut beschissen finde. Unabhängig davon ist es doch vollkommen egal, von welchen Medien Bands unterstützt werden. Letztendlich geht es um die Musik.
Je suis, je suis....Hippie, Hippie

Benutzeravatar
Daniel W.
Redaktion
Beiträge: 2374
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:34 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Daniel W. » Do Jan 24, 2013 6:03 pm

Seh ich auch so. Z.B. Titus Andronicus oder Fucked Up sind für mich ganz einfach besser als Flogging Molly oder Parkway Drive. Völlig egal welches Medium die jetzt wie gut findet, sowas interessiert mich immer wenig, ich geh mit Pitchfork auch genauso oft nicht konform wie mit anderen Medien. Okay -Visions ist schon weiter weg von meiner Meinung, aber das ist einfach Geschmackssache und nicht Sache dessen, wie hip es ist. Dass Pitchfork gleichzeitig "hip" und näher an meinem Musikgeschmack ist, sind einfach zwei Tatsachen die zusammen kommen, deswegen aber noch lange nicht kausal sind. Genauso verhält es sich mit der Hipness des Primavera - das Lineup ist halt einfach saumäßig gut. Was bitte ist denn an My Bloody Valentine oder Daniel Johnston hip? Und wer würde die Mächtigkeit des Wu-Tang Clan hinterfragen? Und wenn man das dann so hinterfragt, dass da nie Parkway Drive oder Flogging Molly spielen würden, schade und absurd, aber auch ganz einfach selber Schuld.
How the hell was I supposed to know how to steer this ship?
This sea is too familiar.
How many times have I drowned here?

Antworten