Hamburg - Uebel & Gefährlich, Elbphilharmonie und viel mehr

Wer spielt wo und wer geht hin?

Moderatoren: Hydro Meteor, Ben K., matthias

Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10746
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Beitrag von Hydro Meteor » Mo Aug 03, 2009 11:55 am

hamburg / berlin
Am 7. August warten wir im Waagenbau mit einem Berliner Intensivkurs in Sachen Techno auf!! Vom Waagenbau ins Berghain, ab in die Panoramabar und zurück…


Marcel Dettmann Ostgut - Ton / MDR / Berghain / Berlin
Steffi Klakson / Panoramabar / Berlin

Schniggn Atomrave / Hamburg
Benjamin Eisenbeiss Hongkong / Hamburg
Matthias Mann HamburgBerlin
Lechz :wink:
musik und der rest - zum lesen - unter www

Danger_Dustin
Beiträge: 671
Registriert: Mo Dez 24, 2007 7:42 am
Wohnort: Phnom Penh

Beitrag von Danger_Dustin » Fr Nov 20, 2009 12:29 pm

ich werd ab dem 3. 12. zum ersten mal (shame on me) in Hamburg sein und bzgl des Abendprogramms hab ich eben entdeckt, dass an besagtem Namen .boysnoize vs ed banger angesagt ist. heißt das es wird live aufgelegt? wer legt für ed banger auf? oder ist das einfach nur ne party mit entsprechender Musik?
und wo gibts Tickets? oder gibts nur AK?

hat vllt. spontan noch wer Ausgehtipps für das WE? zwischen elektronischer Tanzveranstaltung und weichen bis harten Gitarrenklängen ist alles erlaubt.

Koreema
Redaktion
Beiträge: 2041
Registriert: Mi Sep 21, 2005 8:47 pm
Wohnort: Hamburg, Baby!

Beitrag von Koreema » So Nov 29, 2009 5:39 pm

hat vllt. spontan noch wer Ausgehtipps für das WE? zwischen elektronischer Tanzveranstaltung und weichen bis harten Gitarrenklängen ist alles erlaubt.
KissKissClub am Samstag im Übel!
You've got taste, you've got taste,
what a waste that that's all that you have.

Carsten R.
Phono Pop Team
Beiträge: 10127
Registriert: So Mai 16, 2004 5:07 pm
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Carsten R. » So Nov 29, 2009 5:58 pm

Koreema hat geschrieben:
hat vllt. spontan noch wer Ausgehtipps für das WE? zwischen elektronischer Tanzveranstaltung und weichen bis harten Gitarrenklängen ist alles erlaubt.
KissKissClub am Samstag im Übel!
*klugscheiss* mit Ue :P

matthias
Redaktion
Beiträge: 11636
Registriert: Di Aug 21, 2007 9:08 am
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von matthias » So Nov 29, 2009 7:34 pm

Recht hat er, der Carsten :P
Morgen breche ich aus, ganz bestimmt.

Carsten R.
Phono Pop Team
Beiträge: 10127
Registriert: So Mai 16, 2004 5:07 pm
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Carsten R. » Mo Dez 07, 2009 5:40 pm

klubsen
Campus Open Air Indoor Festival
22.01.2010

Live: 1000Robota | The Robocop Kraus | Beta | Vierkanttretlager |
DJs: Krink (Audiolith) | Diskobox | KissKissClub

AK: 12,00 € | VVK: 8,00 € | Wandalenweg 7 | S-Bahn Hammerbrook

Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10746
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Beitrag von Hydro Meteor » Mi Dez 09, 2009 3:38 pm

Freitag 11.12.2009 U&G 24Uhr
Modeselektor
(Live! Bpitch Control, Berlin)
Kode 9
(Hyperdub, London)
Ben Klock
(Ostgut Ton, Berlin)
Rftata 110 & Superdefekt
(Pudel)
Lawrence
(Dial)
&
Solomun
(Diynamic)
Bild
musik und der rest - zum lesen - unter www

Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10746
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Beitrag von Hydro Meteor » Fr Jan 15, 2010 10:22 am

Liebes feierfreudige Volk,

ein formidabler Discoabend erwartet Euch morgen (Freitag, den 15. Januar 2010, ab 24 Uhr) im Uebel & Gefährlich - zu Gast: JOAKIM & THE DISCO (TIGERSUCHI | Paris), CONSTANTIN GROLL (I FEEL THIS | WORDANDSOUND | HH) und RSS (OBSTGARTEN | HH). Erlesene House-, Techno- und Elektroklänge unter starkem Disco und Soul Einfluss - live gespielt und von Vinyl gemischt. Dazu werden wir das Uebel & Gefährlich entsprechend herrichten, den Raum mit der einen oder anderen Diskokugel versehen, ein paar feine Bilder an die Wand werfen, bisschen Nebel und viele andere kleine Überraschungen...

Fr. 15.01.2010 im Uebel & Gefährlich, Feldstraße 66
Lovetunes presents...Lovedisco:
JOAKIM & THE DISCO [live] (TIGERSUSHI | Paris - F)
http://www.myspace.com/jimibazzouka

CONSTANTIN GROLL (I FEEL THIS | WORDANDSOUND | HH)
http://www.myspace.com/constantin_groll

RSS (OBSTGARTEN | HH)
http://myspace.com/rssdisco

Einlass: 24.00 Uhr | VVK: 11 Euro + VVK-G | AK: 13 Euro
http://www.myspace.com/mylovetunes

Joakim ist in Kreisen elektronischer Musik kein unbeschriebenes Blatt - im Gegenteil: Als DJ, Produzent, Remixer und Label-Chef von Tigersushi ist einer der umtriebigsten Gestalten der Clubwelt. Sein Sound ist dabei so vielschichtig wie seine Einflüsse, die er von Sonic Youth bis hin zu Serge Gainsbourg benennt. Erfolgreich rotieren seine Veröffentlichungen - wie zuletzt sein Album "Milky Ways" - in den Sets namhafter DJs rund um den Globus.

Zusammen mit Live-Band ist er nun als JOAKIM & THE DISCO in den Clubs unterwegs und kreiert dabei neuartige und discohafte Clubsounds, bestehend aus Elementen des Krautrocks und an Sonic Youth erinnernde Noise-Eskapaden, kombiniert mit einer Portion Disco und modernem Elektrosound.

Davon inspiriert stellen wir diesem Projekt sehr ausgewählte DJs an die Seite, um den Abend wie aus einem Guss discomäßig zu ergänzen: House, Disco, Boogie, Broken Beats, Detroit Techno und diverse andere Stile aus retro & future Soulmusic finden ihren Weg in die Sets von Constantin Groll (I FEEL THIS | WORDANDSOUND | HH). Seine Liebe zur Musik und seine ausgewiesene Cluberfahrung machen ihn zu einem ausgewisenen Connaisseur tanzbarer Rhythmen.

Gleiches gilt für RSS (OBSTGARTEN | HH) - Drei Buchstaben, drei Verehrer des zurückhaltenden 4/4-Taktes. Ausgehend zu House und Techno, schlürft das Trio mit Strohhalmen wie The Softer World, dem Monkeydick Music Department und Sugarwater immer schon angrenzende musikalische Säfte. Unter dem Einfluss der frühsommerlichen Obsgartendisko und einer großen Menge Sekt haben sich die drei bei 110 Schäfchen pro Minute eingetrudelt und mischen seitdem Slowhouse, vocal-überlastete Popperlen und Cosmicdiscoplatten.
Was für ein Programm...

***
Und hier schon mal ein Hinweis für den Februar:
Lovetunes präsentiert:
Sa. 13. Februar 2010 im Uebel & Gefährlich, Feldstraße 66
DANCING PIGEONS [live]
http://www.myspace.com/dancingpigeonslikeicecream

COMA (KOMPAKT | KÖLN) [live]
http://www.myspace.com/comalounge

+ weitere DJs folgen!

Einlass: 24 Uhr | AK: 10 Euro

DANCING PIGEONS:
Indie-Electropunk aus Hamburg: Wenn die Dancing Pigeons - mancherorts auch Dancing Pigeons Like Ice Cream genannt - erstmal richtig loslegen, können Digitalism und Ladytron demnächst einpacken. So wie ihre Musik daherrumpelt (nämlich ganz schön ausgefuchst), steckt man die Dancing Pigeons schnell mal nach England, Amerika oder Kanada, eben dahin, wo derzeit die smartesten Electropunk-Acts sprießen. Doch weit gefehlt: Der Vierer, der seine Live-Qualitäten bereits als Support bei international bekannten Bands wie The Mae-Shi, So So Modern und Ladytron beweisen durfte, stammt direkt von der Waterkant: aus der Hansestadt Hamburg. Eben hier, nämlich beim Dockville Festival 2009, haben sie im vergangenen August auch mächtig auf sich aufmerksam gemacht und sind seitdem auf den Weg nach (ganz) oben!

COMA:
Georg Conrad und Marius Bubat lernen sich in der Schule am Niederrhein kennen. Sie wachsen Mitte der Neunziger auf, teilen ihre Liebe zur Gitarrenmusik von Bands wie Weezer, Radiohead oder Pavement und gründen bald auch ihre erste eigene Band. Sie spielen u.a. auf dem nahegelegenen Haldern Pop Festival und sammeln außerdem erste Erfahrungen im Umgang mit dem Computer als „Musikinstrument“. Als es beide nach dem Abitur nach Köln zieht, entwickelt sich schnell ein Faible für elektronische Tanzmusik, was sich auch in der eigenen Musik, die man zunehmend nur noch zu zweit macht, widerspiegelt.

Der erste Auftritt findet auf dem Talent Forum der c/o pop 2007 statt und wird zum Showcase vor der versammelten Kölner Techno Szene. Kompakt DJ Tobias Thomas ist so begeistert, dass er Coma nur drei Monate später auf der legendären Kölner Party Reihe Total Confusion spielen lässt, für jeden Kölner Nachwuchskünstler ein Ritterschlag. Der Auftritt dort wird zum Sprungbrett in die international renommierte Kölner Techno Szene. Total Confusion Veranstalter Tobias Thomas schwärmt noch immer: „Eine verfickte Sternstunde war das“.

Wenig später bringen Coma ihre erste Platte auf Firm, dem wohl freigeistigsten Label aus dem Kompakt Umfeld, heraus. Mit „Easy“ zelebrieren sie ihre Pop Wurzeln inklusive Vocals und Beck Zitat, während „Green“ sich zum Tanzflächenfüller für DJs wie Sascha Funke oder Superpitcher entwickelt. Man bezieht ein neues Studio, das man sich mit ADA teilt und das zur Spielwiese und Treffpunkt für Freunde wie MIT oder Dillon wird.

2009 wird das bislang produktivste Jahr für Coma. Erst veröffentlicht man die „Choices“ EP auf Firm, tourt im Vorprogramm der Junior Boys und legt dann nochmal auf Kompakt mit „Crystal“, sowie einem Beitrag auf der „Total 10“, der jährlichen Compilation des Labels, nach. Es ist eine Liaison wie sie besser nicht passen könnte. Gerade wird bereits fleißig am Debütalbum gearbeitet mit dem im nächsten Jahr zu rechnen ist. Die de:bug schreibt bereits vorausschauend: „Wir sehen schon jetzt, dass sie zu den ganz Großen auf Kompakt für die kommende Zeit gehören.“ Wohl wahr.

Es grüßt,
Eure Lovetunes Disco
musik und der rest - zum lesen - unter www

Carsten R.
Phono Pop Team
Beiträge: 10127
Registriert: So Mai 16, 2004 5:07 pm
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Carsten R. » Fr Mär 19, 2010 10:51 am

29.05.2010
100 Jahre FC St. Pauli
Konzert am Millerntor

- Fettes Brot (www.fettesbrot.de)
- Bela B (www.bela-b.de)
- Kettcar (www.kettcar-musik.de)
- Slime (www.slime.de)
- Panteón Rococó (www.panteonrococo.com)
- The Real McKenzies (www.realmckenzies.com)
- Talco (www.talcoska.it)
... und weitere Überraschungsgäste...

Hardtickets: 31 Euro (inkl. Gebühren)

Turbonegro fehlen noch :wink:

Paul Paul
Beiträge: 2374
Registriert: Mi Mai 18, 2005 9:38 pm
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul Paul » Fr Mär 19, 2010 9:46 pm

...und Blur.

matthias
Redaktion
Beiträge: 11636
Registriert: Di Aug 21, 2007 9:08 am
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von matthias » Di Apr 06, 2010 11:23 am

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Schwabinggrad Ballett hat das wahrscheinlich erste Anti-Gentrifizierungsmusical entwickelt. Es heißt "Business Punk City" und wird an widerständigen Orten gespielt. In Kooperation mit Kampnagel, Eintritt frei!

Grüße

Christoph

Schwabinggrad Ballett Live
BUSINESS PUNK CITY

Premiere 8.4. - Rote Flora - 19uhr45 ab piazza/achidi-john-platz
9. April, 20 Uhr Balduintreppe St. Pauli-Hafenstr.
10. April, 20 Uhr im Gängeviertel
weitere Aufführungen im Juni.

Gedränge, Lärm und Haufenbildung. Die EinwohnerInnen von UR liebten das eigensinnig. ?Eigentum ist Eigentum ist Eigentum!? rufen die verwirrten grünen Senioren. Der Chor der Bettelkünstler gelobt, dankbar zu sein ?für jeden Brotkrumen, den man uns lässt.? Der Verein der Real Estate Manager joggt durch?s Bild, ein fröhliches Lied auf den Lippen: ?Bau ich auf und reiß? ich nieder / Hab ich Arbeit immer wieder!? ?Die Stadt selbst ist die Fabrik?, verkündet der Emir und lässt alle Fabriken und Manufakturen schließen. Zehntausende Menschen irren zur Rush hour durch die Straßen und tragen mit Kaffee gefüllte Pappbecher mit sich herum. Keine Frage: Das hier ist die Stadt der locker gebundenen Krawatten. Die Stadt, die Leidenschaften zu Immobilienwerten macht. Die Stadt der Sahnelagen, Metropole der sozialen Entmischung, Anti-Stadt, in der sich Bohemians und Best Ager gute Nacht sagen. Welcome to Business Punk City.

Das Schwabinggrad Ballett, Hamburgs mobiles Theorie- und Praxiskollektiv eröffnet die Protestsaison mit einem Spektakel über den Kampf um die Stadt. Business Punk City wird alles haben, was man von einem urbanistischen Abend erwarten darf.
Schon die Spielorte: Wildcards im Wettbewerb 'wem gehört die Stadt'. Fast 30 Jahre Erfolgsgeschichten städtischer Aneignung: St. Pauli-Hafenstraße, Rote Flora und die aktuellen Shooting-Stars vom Gängeviertel.

Business Punk City. Von und mit dem Schwabinggrad Ballett, u.a. Katrin Bahrs, Petra Barz, Sasha Essayie, Ted Gaier, Charalambos Ganotis, Elmar Günther, Frank John, Sylvie Kretzschmar, Tina Petersen, Christoph Schäfer, Christine Schulz, Christoph Twickel. In Kooperation mit Kampnagel.
Versuche am 8.4. zumindest dazuzustoßen. :)
Morgen breche ich aus, ganz bestimmt.

Carsten R.
Phono Pop Team
Beiträge: 10127
Registriert: So Mai 16, 2004 5:07 pm
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Carsten R. » Mo Dez 13, 2010 6:07 pm

Der Verfasser der lustigsten Newsletter der Welt veröffentlicht ein Buch:
Tino Hanekamp - So was von da

Hamburg, St. Pauli, 31.12. Auf dem Kiez beginnt die irrste Nacht des Jahres. Nur Oskar Wrobel würde lieber liegen bleiben. Geht aber nicht. Weil ihm gleich sein Leben um die Ohren fliegt. Doch es kommt noch schlimmer...
Oskar Wrobel betreibt einen Musikclub in einem alten Krankenhaus am Ende der Reeperbahn. Seine Freunde sind seltsam, aber großartig. Die Mädchen mögen ihn. Sein Leben ist ein Fest. Doch jetzt sieht es aus, als ob es zu Ende wäre. Denn während in den Straßen von St. Pauli die Böller explodieren, laufen die Vorbereitungen für die große Abrissparty. Oskar hat Schulden und keine Ahnung, was aus ihm werden soll. Zum Glück bleibt ihm kaum Zeit, darüber nachzudenken, denn ein verzweifelter Ex-Zuhälter stürmt seine Wohnung, sein bester Freund zerbricht am Ruhm, die lebenslustige Nina malt alles schwarz an, im Club geht’s drunter und drüber, und dann sind da noch der tote Elvis, die Innensenatorin und –Mathilda, Mathilda, Mathilda.
Während der Held der Geschichte versucht, auf den Beinen zu bleiben, stellt er sich folgende Fragen: Was soll das? Warum? Und wie wird man ein guter Mensch?
"So was von da" ist der musikalischste, romantischste und schnellste Bildungsroman aller Zeiten: Der Sog wird von Seite zu Seite stärker und schießt den Leser mit der Geschwindigkeit einer Silvesterrakete in den Himmel.

Tino Hanekamp, geboren 1979 in Wippra/Sachsen-Anhalt, arbeitete jahrelang als Musikjournalist, lebte mal hier und mal dort, reiste durch die Welt und landete vor ein paar Jahren in Hamburg, wo er mit einem Freund aus Versehen einen Musikclub namens "Weltbühne" gründete, der dann aber abgerissen wurde. Heute ist er Mitbegründer, Miteigentümer und Programmdirektor des "Uebel & Gefährlich", das mehrfach zum besten Musikclub Deutschlands gewählt wurde. "So was von da" ist sein erster Roman und erscheint am 14. März 2011 bei Kiepenheuer & Witsch. Das Hörbuch dazu erscheint zeitgleich im Audio Verlag.

matthias
Redaktion
Beiträge: 11636
Registriert: Di Aug 21, 2007 9:08 am
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von matthias » Mo Dez 13, 2010 6:22 pm

Stimmt. Soll super sein - hab ich aus gehört :P
Morgen breche ich aus, ganz bestimmt.

Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10746
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Marcel Dettmann // Dettmann

Beitrag von Hydro Meteor » Sa Dez 18, 2010 6:13 pm

18.12. BPitch im U&G Ellen Allien, Kiki, Thomas Muller Live
musik und der rest - zum lesen - unter www

Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10746
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Beitrag von Hydro Meteor » Do Jul 07, 2011 7:56 am

http://www.campus-openair.de/

7. und 8. Juli (also heut und morgen)



CHEERS DARLIN' ⎮ ELJOT QUENT & LIVE BAND ⎮FLO MEGA & THE RUFFCATS ⎮FM BELFAST ⎮FOTOS ⎮GROSSSTADTGEFLÜSTER ⎮NUMBE:RA ⎮SAALSCHUTZ ⎮SCHLACHTHOFBRONX ⎮SO SHIFTY ⎮TUSQ
musik und der rest - zum lesen - unter www

Antworten