Zukunftsmusik

Eine Liebe zur Musik, eine Liebe zu den Tönen

Moderatoren: Hydro Meteor, Ben K., matthias

Benutzeravatar
Daniel W.
Redaktion
Beiträge: 2353
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:34 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Daniel W. » Sa Jan 15, 2011 1:19 am

Ja, wow, Ice Hotels ist echt ein schöner Song.
How the hell was I supposed to know how to steer this ship?
This sea is too familiar.
How many times have I drowned here?

Benutzeravatar
Kilian
Beiträge: 1571
Registriert: Mo Sep 15, 2008 11:55 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Kilian » So Jan 16, 2011 3:25 pm

Hands aus Los Angeles werden wohl dieses Jahr irgendwann ihr erstes Album veröffentlichen, alles was man bisher so hören kann klingt sehr vieversprechend finde ich.
http://soundcloud.com/hands-1
http://www.myspace.com/handssounds
http://handssounds.com/
Bild

Benutzeravatar
Kilian
Beiträge: 1571
Registriert: Mo Sep 15, 2008 11:55 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Kilian » Mi Jan 19, 2011 9:58 am

Bild

Hinter dem Namen Vio/Miré verbirgt sich Brendan Glasson, ein Musiker aus Providence, RI. Sein erstes Album "March 2007" hat er jedoch komplett in Bolivien geschrieben und aufgenommen, die Songs für sein zweites Album "January 2009" (jaja, Die Albumtitel ;-)) sind während eines Island-Aufenthaltes entstanden. Er selbst beschreibt seine Musik als "extended major chords, mostly", aber ist das natürlich viel mehr. Irgendwo zwischen klassischem Singer/Songwritertum, Ambient und Lo-Fi-Experimenten bewegt sich seine Musik. Dabei spielt er Gitarre, Banjo, Klavier, Streich- und Blasinstrumente, also alles was er so in die FInger kriegt. Man muss bei seiner Musik an Sufjan Stevens oder Bowerbirds denken und die isländische Note seines zweiten Albums ist auch sehr klar rauszuhören. Sein unkonventionelles Herangehen an die Musik erinnert mich auch ein bisschen an Bon Iver. Dieses Jahr wird er wohl sein drittes Album veröffentlichen.

Hört selbst:
http://viomire.com/music.html

Videos:
http://www.youtube.com/watch?v=91ATaE3_Wt4
http://vimeo.com/16444765
http://vimeo.com/16446341
http://vimeo.com/13164299
http://vimeo.com/13164823

Benutzeravatar
Kilian
Beiträge: 1571
Registriert: Mo Sep 15, 2008 11:55 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Kilian » Di Feb 01, 2011 3:19 pm

Ben K. hat geschrieben:Dry The River

Kilian weiß sicher schon Bescheid :wink:
Jedenfalls nach den Hörproben auf MySpace zu urteilen eine fantastische Band, die mit ihrem Debütalbum ähnlich durch die Decke gehen könnte wie die Fleet Foxes. In die gleiche Richtung geht es auch ein wenig, ohne den Hippie-Faktor allerdings. Reinhören!

http://www.myspace.com/drytherivermusic

Bild
erste Single: "New Ceremony" http://www.drytheriver.com/press/nc_r1.mp3
kann man hier vorbestellen (500 Exemplare, wird wohl schnell ausverkauft sein): http://www.transgressiverecords.co.uk/r ... ewceremony

BlackDog
Beiträge: 120
Registriert: Di Nov 11, 2008 8:44 pm

Beitrag von BlackDog » Di Mär 15, 2011 10:28 pm

Seryn

Sehr schöner Indiefolk aus Denton/Texas

www.serynsound.com/music

http://vimeo.com/19058609

Benutzeravatar
Kilian
Beiträge: 1571
Registriert: Mo Sep 15, 2008 11:55 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Kilian » Do Mär 17, 2011 5:33 pm

ja die sind wirklich sehr gut :)

edit: auf Dry Creek möchte ich auch gerne noch aufmerksam machen, habe ihre EP schon sehr oft gehört und sie wird immer besser, für Freunde von The Low Anthem und Phosphorescent ein muss:
http://drycreek.bandcamp.com/

Benutzeravatar
Kilian
Beiträge: 1571
Registriert: Mo Sep 15, 2008 11:55 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Kilian » Sa Mär 19, 2011 9:32 pm

Irgendwie hab ich Ravenna Woods aus Seattle verpennt, das Debütalbum "Demons And Lakes" ist schon letztes Jahr erschienen. Wirklich eine großartige Band, irgendwo zwischen Bowerbirds und The Dodos, seht selbst:

http://vimeo.com/15578851 :!:

http://ravennawoods.net/

Bild

DerPfleger
Beiträge: 119
Registriert: Mo Jan 22, 2007 1:19 pm
Wohnort: Greifswald

Beitrag von DerPfleger » So Apr 03, 2011 9:44 am

No Monster Club (Ireland)

auf jeden fall sehr trashig aber fetzig.der bursche weiß,wie man tolle melodien unters volk bringt.erinnert mich an nathan williams von den wavves.musikalisch auch in der lo-fi schiene mit bubblegum-melodien einzuordnen.Bobby Aherne spielt wohl alle instrumente eigens und produziert das ganze dann auch noch selbst. zwei mitstreiter sollen lhm aber bei den aunahmen und live-auftritten unterstützen.

http://www.myspace.com/nomonsterclub/videos

http://www.nomonsterclub.com/

Speedo
Beiträge: 5556
Registriert: Mo Jun 13, 2005 5:46 pm
Wohnort: Irgendwo an der Schweizer Grenze

Beitrag von Speedo » Di Apr 05, 2011 9:28 am

So...Punk/Hardcore...alleine schon wegen dem Bandnamen unterstützenswert :P

PRINZESSIN HALTS MAUL

http://www.myspace.com/prinzessinhaltsmaul
Bild
1990 - 2005 R.I.P.
Long live the dead!!!

Benutzeravatar
Kilian
Beiträge: 1571
Registriert: Mo Sep 15, 2008 11:55 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Kilian » So Apr 17, 2011 8:32 pm

Folly And The Hunter

Ich zitier einfach mal aus der Kurzbio, dann kriegt man denke ich eine ganz gute Idee was einen erwartet:
Folly and the Hunter is an Indie Folk Band from Montreal Canada. They give a unique contribution to the Indie genre, blending the American folk tradition with ambient post-rock influences. F & H write tranquil yet sorrowful songs akin to that of Bon Iver, The National and Iron & Wine, while adding energy to the compositions with build ups and cascades of sound similar to that of Sigur Ros, Sufjan Stevens and Arcade Fire.
:)

Folly
Cost
Leaving Town


http://www.follyandthehunter.com/
http://follyandthehunter.bandcamp.com/
http://www.myspace.com/follyandthehunter

Bild


-----------------------


Eine ähnlich tolle Band sind Typhoon aus Portland, die inzwischen ein Album und eine EP veröffentlicht haben.

Man höre sich nur mal das großartige "The Honest Truth" an:
http://www.youtube.com/watch?v=Q5I19hNzDgs


http://www.wearetyphoon.com/
http://www.myspace.com/wearetyphoon
http://tenderlovingempire.bandcamp.com/ ... d-of-house

Bild

Benutzeravatar
Kilian
Beiträge: 1571
Registriert: Mo Sep 15, 2008 11:55 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Kilian » Fr Mai 13, 2011 10:40 am

Bild
Von Milo Greene aus Los Angeles gibt es gerade mal zwei Songs auf ihrer bandcamp-Seite zu Hören, die beiden Songs sind aber wirklich sehr interessant.
Von "1957" gibt es auch eine ganz fantastische Aufnahme einer Live-Session: http://www.youtube.com/watch?v=NUazz0gML00 :!: :!: :!: :D
Diese warmen Harmonien und das erfrischende Songwriting machen mich neugierig auf mehr, bisher gibt es aber wie gesagt nur diese beiden Songs.
Die beiden Gründungsmitglieder Andrew Heringer und Marlana Sheetz haben zuvor unter dem Namen Dawson And Marie Musik gemacht, die weniger an Local Natives und Konsorten, sondern eher an Angus & Julia Stone denken lässt.
Bild

Ben K.
Redaktion
Beiträge: 13570
Registriert: So Mai 16, 2004 6:56 pm
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben K. » Fr Mai 13, 2011 11:23 am

Schreib doch was drüber! :wink:
Je suis, je suis....Hippie, Hippie

Benutzeravatar
Kilian
Beiträge: 1571
Registriert: Mo Sep 15, 2008 11:55 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Kilian » Fr Mai 13, 2011 11:35 am

für die neue Newcomer-Sektion meinst du? Das könnte man natürlich machen.

BlackDog
Beiträge: 120
Registriert: Di Nov 11, 2008 8:44 pm

Beitrag von BlackDog » Di Mai 31, 2011 12:49 pm

The Never Surprise

Bild
Folk aus Vancouver

http://www.facebook.com/pages/The-Never ... 1551431656
http://theneversurprise.bandcamp.com/al ... r-surprise

und:

Klinke auf Cinch

Elektronik aus Jena zwischen Four Tet und Deep House
http://soundcloud.com/klinke-auf-cinch

Ben K.
Redaktion
Beiträge: 13570
Registriert: So Mai 16, 2004 6:56 pm
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ben K. » Di Mai 31, 2011 5:24 pm

BlackDog hat geschrieben: Klinke auf Cinch

Elektronik aus Jena zwischen Four Tet und Deep House
http://soundcloud.com/klinke-auf-cinch
Danke für den Tipp!
Je suis, je suis....Hippie, Hippie

Antworten