Dark Night Of The Soul - dto.

Was sollte man im Plattenschrank haben?

Moderatoren: Hydro Meteor, Ben K., matthias

Klaus
Redaktion
Beiträge: 4074
Registriert: Mi Jan 09, 2008 10:25 am
Wohnort: Potsdam

Dark Night Of The Soul - dto.

Beitrag von Klaus » So Mai 24, 2009 9:57 pm

http://dnots.com/
danger mouse & sparklehorse mit visueller unterstützung von david lynch
01. Revenge (feat. Wayne Coyne)
02. Just War (feat. Gruff Rhys)
03. Jaykub (feat. Jason Lytle)
04. Little Girl (feat. Julian Casablancas)
05. Angel's Harp (feat. Black Francis)
06. Pain (feat. Iggy Pop)
07. Star Eyes (I Can Catch It) (feat. James Mercer)
08. Everytime I'm With You (feat. Jason Lytle)
09. Insane Lullaby (feat. James Mercer)
10. Daddy's God (feat. Nina Persson)
11. The Man Who Played God (feat. Nina Persson)
12. Grain Augury (feat. Vic Chesnutt)
13. Dark Night Of The Soul (feat. Vic Chesnutt)
Der US-Produzent Brian Burton alias DJ Danger Mouse, der 2004 mit seiner unlizenzierten Mischung des "White Albums" der Beatles mit dem "Black Album" des Rappers Jay-Z für Aufsehen und Ärger beim Label EMI sorgte, hat sich mit dem Musiker Mark Linkous und dessen Band Sparklehorse zusammengetan. Von ihrem ersten gemeinsamen Album "Dark Night of the Soul" wollen die beiden Künstler von Ende Mai an über eine eigene Projekt-Webseite nur das "Begleitbuch" für die Song-Zusammenstellung verkaufen, das mit Aufnahmen des Regisseurs David Lynch aufwartet. Beipacken wollen sie eine brennbare Leer-CD. Die Käufer des 50 US-Dollar teuren Bildbands sollen sich die Musik selbst aus dem Internet herunterladen.

Reinhören in die Platte können Surfer derzeit bereits auf der Online-Radioplattform NPR Music, die das Album nach eigenen Angaben nach einer mysteriösen Zusendung von Plattenpostern zugespielt bekommen hat. Für die zwölf Titel haben die Produzenten demnach mit jeweils unterschiedlichen Sängern zusammengearbeitet. Vertreten sind unter anderem Iggy Pop, Suzanne Vega, Julian Casablancas von den Strokes oder Nina Persson von den Cardigans. Den Titelsong singt Lynch persönlich.

Geld verdienen werden die Künstler zunächst allein über den Verkauf des angeblich auf 5000 Stück limitierten "Fotoalbums" und des Posters, die Songs selbst werden quasi als zusätzliche Drein- und Freigabe gehandhabt. Eine Plattenfirma wird nicht benötigt. Ob das Album überhaupt eines Tages den derzeit noch vielfach gängigen Weg als gepresste CD oder auf einem anderen Weg in den Handel findet, steht in den Sternen. Die Macher gehen davon aus, dass die Fans die zum Bildband gehörende Musik in Tauschbörsen finden, sich herunterladen und auf den CD-Rohling packen. Die Avantgarde-Band The Residents hatte vor drei Jahren ebenfalls leere CD-Rs herausgegeben, verlangte zum Download der Musik aber einen Freischalt-Code.

Noch ist unklar, ob die Produzenten musikalische Werke generell nicht mehr als verkäufliche Güter ansehen oder "nur" der traditionellen Musikindustrie eine Protestnote zukommen lassen wollen. Denkbar ist auch, dass es sich um einen reinen Marketing-Trick handelt. Ein Sprecher von Danger Mouse erklärte laut NPR zunächst allein, dass der Fotoband wegen "andauernder", nicht näher ausgeführter "Streitigkeiten mit EMI" jetzt mit einer Leer-CD erscheinen werde. Auf den Medienträgern soll der Hinweis stehen: "Aus rechtlichen Gründen enthält die CD-R keine Musik. Nutzung nach eigenem Ermessen."
http://www.heise.de/newsticker/US-Kuens ... ung/138126


wie auch immer...

Hydro Meteor
Redaktion
Beiträge: 10739
Registriert: Mo Mär 06, 2006 7:49 pm
Wohnort: HHH
Kontaktdaten:

Beitrag von Hydro Meteor » Mi Mai 27, 2009 8:27 am

musik und der rest - zum lesen - unter www

Kaffuin
Beiträge: 196
Registriert: Di Mär 17, 2009 10:10 am

Beitrag von Kaffuin » Do Mai 28, 2009 8:02 am

sehr schönes ding, hat mich positiv überrascht. man hört, dass lynch gottlob nicht musikalisch involviert war...

Spooky
Beiträge: 133
Registriert: Sa Sep 30, 2006 1:01 pm
Wohnort: Schenefeld

Beitrag von Spooky » So Aug 30, 2009 11:47 am

Habe ich mir jetzt auch mal besorgt. Gefällt mir ausgesprochen gut, wie eigentlich alles an dem Mark Linkous beteiligt ist.
http://www.lastfm.de/user/Spooky1/

"HSV? Ist das nicht dieser Tennis-Club mit Fußball-Abteilung?" - Harry Rowohlt

Carsten R.
Phono Pop Team
Beiträge: 10127
Registriert: So Mai 16, 2004 5:07 pm
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Carsten R. » Fr Nov 27, 2009 9:37 am


Klaus
Redaktion
Beiträge: 4074
Registriert: Mi Jan 09, 2008 10:25 am
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Klaus » Fr Nov 27, 2009 7:38 pm

Einige Sätze in dem Artikel sind echt dümmlich. Und so gut ist das Werk jetzt nicht.

Antworten