Seite 1 von 2

Arcade Fire - Everything Now

Verfasst: Fr Jun 23, 2017 1:27 pm
von Daniel W.
Bild
VÖ: 28.07.2017

01 “Everything_Now”
02 “Everything Now”
03 “Signs Of Life”
04 “Creature Comfort”
05 “Peter Pan”
06 “Chemistry”
07 “Infinite Content”
08 “Infinite_Content”
09 “Electric Blue”
10 “Good God Damn”
11 “Put Your Money On Me”
12 “We Don’t Deserve Love”
13 “Everything Now (continued)”

https://de.wikipedia.org/wiki/Arcade_Fire
https://www.everythingnow.com/

Ich muss jetzt mal was dazu schreiben, und das macht mich in der Form traurig, aber die Entwicklung die die Band nimmt, gefällt mir überhaupt gar nicht. Hinter all dem Pomp, der aufgeblasenen Show, dem Konzept, den Bomberjacken auf denen EN steht, diesem ganzen Konzept, den ach so tollen (ich find sie fürchterlich) Musikvideos, wird eines vergessen: Musik. Die beiden Songs bisher find ich egal bis tendenziell grausig, vor allem Everything Now. Arcade Fire verwechseln irgendwie mittlerweile, dass groß und episch klingen und bedeutsam sein nicht dadurch erreicht wird, alles super fett und aufgeblasen zu produzieren und zu inszenieren. Ich bin davon ziemlich enttäuscht, ist doch Funeral eins meiner Alben aller Zeiten und war ich doch bis noch nach The Suburbs - ein wahnsinnig gutes Album - riesiger Fan der Band. Das baut immer mehr ab.

Verfasst: Fr Jun 23, 2017 1:49 pm
von Klaus
Oh, i Give you power ist gar nicht drauf. Schade.

Verfasst: Fr Jun 23, 2017 2:08 pm
von matthias
Hihi, ja, ich wollte auch schon die ganze Zeit was schreiben. Schrecklich, ich finde v.a. "I Give You Power" richtig schlimm!

Verfasst: Fr Jun 23, 2017 3:51 pm
von Daniel W.
matthias hat geschrieben:Hihi, ja, ich wollte auch schon die ganze Zeit was schreiben. Schrecklich, ich finde v.a. "I Give You Power" richtig schlimm!
Ich finds auch ziemlich bescheiden.

Verfasst: Fr Jun 23, 2017 5:08 pm
von Ben K.
Ich provozier mal und sage, dass die Band mir schon nach "Neon Bible" nix mehr gegeben hat :P

Verfasst: Fr Jun 23, 2017 6:02 pm
von redstar
Na ja, provokant ist das nicht unbedingt. Ich finde, dass The Suburbs ziemlich gelungen war, aber ich kann auch verstehen, wenn man sich vorher ausgeklinkt hat. Ist halt das Problem einer Band, die direkt zu Beginn ihrer Karriere die Messlatte so hoch gelegt hat, dass sie nicht mehr rankommt. Für sich betrachtet sind auch Neon Bible und The Suburbs Ausnahmealben, aber halt auch nicht besser als Funeral. Weil's nicht mehr ging. Nur anders.

Ach ja, ich hab von den Sachen aus den letzten Jahren auch nichts (mehr) gehört.

Verfasst: Fr Jun 23, 2017 6:47 pm
von Klaus
Reflektor ist deren bestes Album. :)

Verfasst: Sa Jun 24, 2017 5:22 pm
von Daniel W.
Klaus hat geschrieben:Reflektor ist deren bestes Album. :)
Das kannst du so finden, aber das heißt noch lange nicht, dass es so ist.

Verfasst: Sa Jun 24, 2017 10:09 pm
von Klaus
Daniel W. hat geschrieben:
Klaus hat geschrieben:Reflektor ist deren bestes Album. :)
Das kannst du so finden, aber das heißt noch lange nicht, dass es so ist.
Genau wie es beim Geschmack eben so ist - da ist das eine genauso richtig/falsch, wie das andere.

Ich freu mich auf das neue Album und denke auch, dass es live ziemlich Spaß machen wird. Warten wir es also ab.

Verfasst: Do Jul 13, 2017 4:08 pm
von Daniel W.
Der ganz neue Song "Electric Blue" ist für mich der Tiefpunkt bislang. Wie grausig das Schlagzeug allein klingt, anders produziert ist das bei den Amigos doch auch nicht groß.

Verfasst: Do Jul 13, 2017 4:40 pm
von JCM
Für mich haben AF seit Neon Bible, obwohl mir bislang alle Alben gefallen haben, auch stetig abgebaut. Von den Vorabsongs (ich hör immer ungern einzelne Songs vorweg) kenn ich jetzt nur den Titeltrack wirklich, und der gefällt mir alleine für sich schon gut als Popsong. Das könnte auch wieder so ein Album werden, das man genießen kann, wenn man es nicht im Vergleich mit anderen hört.

Verfasst: Do Jul 13, 2017 8:08 pm
von matthias
Daniel W. hat geschrieben:Der ganz neue Song "Electric Blue" ist für mich der Tiefpunkt bislang. Wie grausig das Schlagzeug allein klingt, anders produziert ist das bei den Amigos doch auch nicht groß.
Die falschen Pillen genommen, würde ich sagen. Schrecklicher Song!

Verfasst: Sa Jul 15, 2017 9:22 am
von Daniel W.
matthias hat geschrieben:
Daniel W. hat geschrieben:Der ganz neue Song "Electric Blue" ist für mich der Tiefpunkt bislang. Wie grausig das Schlagzeug allein klingt, anders produziert ist das bei den Amigos doch auch nicht groß.
Die falschen Pillen genommen, würde ich sagen. Schrecklicher Song!
Haha, das triffts ganz gut. Ich frag mich wirklich, was das soll. Das ist ja nichtmals für den Style von Popsong gut, sondern einfach nur anstrengend für die Ohren.

Verfasst: Fr Jul 28, 2017 8:26 am
von Klaus
Auf Albumlänge trotz der irgendwie coolen Vorabsongs sehr durchwachsen.

Verfasst: Mi Aug 02, 2017 7:19 pm
von Mailin
Ich fand "Reflektor" übrigens auch ziemlich super! :D

Das hier habe ich noch nicht ganz gehört, aber bin auch nicht von dem überzeugt, was ich bisher gehört und gesehen habe.

Übrigens wird es auf den Werbebildschirmen der Berliner U-Bahn angepriesen. Uffffff, dachte ich da.. jetzt ist das Musik für alle... und so will sie auch klingen.